Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Planungen für das Olympische Fußballturnier werden allmählich konkreter. Trainer Stefan Kuntz berichtet von Gesprächen mit Monacos Torjäger.

Stürmer Kevin Volland steht womöglich vor einem Comeback im Nationaltrikot - wenn auch nicht für das A-Team.

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat am Wochenende mit dem Angreifer von AS Monaco einen möglichen Einsatz bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio erörtert. Der 28 Jahre alte Volland, der das letzte seiner zehn A-Länderspiele 2016 bestritten hatte, könnte als einer von drei Spielern nominiert werden, die vor 1997 geboren sind.

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Anzeige

Kuntz hatte am Samstag die 2:3-Niederlage Monacos im Ligaspiel gegen Olympique Lyon vor Ort verfolgt, Volland erzielte dabei sein bereits 16. Saisontor. "Für mich war es eine richtig interessante Spielbeobachtung inklusive einem Wiedersehen mit Julian Pollersbeck und einem guten Gespräch mit Kevin über Olympia", schrieb Kuntz bei Instagram.

Kuntz: "Max Kruse hat richtig Bock"

Der langjährige U21-Nationalkeeper Pollersbeck (26) ist die Nummer zwei in Lyon, aber seit seinem Wechsel von Hamburger SV an die Rhône im vergangenen Jahr noch ohne Liga-Einsatz für OL.

Meistgelesene Artikel

Über die drei möglichen "Oldies" im deutschen Olympia-Team gibt es diverse Spekulationen.

Kuntz selbst sagte: "Ich kann verraten, dass Max Kruse richtig Bock hat." Seinen endgültigen Kader muss Kuntz bis zum 30. Juni melden, das Olympische Turnier beginnt am 21. Juli.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image