vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jann-Fiete Arp ist heiß begehrt. Neben Chelsea und Leipzig soll auch Dortmund an dem Nachwuchsstürmer des HSV interessiert sein. Sein Berater kündigt Gespräche an.

Borussia Dortmund hat offenbar eines der größten und heiß begehrtesten deutschen Offensiv-Talente im Visier. Die Rede ist von HSV-Juwel Jann-Fiete Arp.

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, sollen auch RB Leipzig, der VfL Wolfsburg und der FC Chelsea hinter dem 17 Jahre alten Rohdiamanten her sein. 

Der Mittelstürmer ist mit 26 Toren in 21 Spielen in der B-Junioren-Bundesliga der beste U17-Knipser Deutschlands. Nach zehn Länderspielen für die DFB-Junioren stehen für ihn bereits neun Treffer zu Buche.

Anzeige

Da Arps Vertrag in Hamburg bereits 2018 ausläuft, herrscht Gesprächsbedarf. "Der HSV hat sich bewegt und es wird demnächst Gespräche geben", sagte Berater Jürgen Milewski der Hamburger Morgenpost.

Und weiter: "Wir sprechen momentan nicht mit anderen Vereinen. Das ist der Stand der Dinge."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image