Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Barcelona sucht händeringend nach einer hochkarätigen Verstärkung am Deadline Day. Kommt Mesut Özil ins Spiel? Es wäre nicht sein erster Last-Minute-Transfer.

In Spanien ist das Transferfenster bekanntlich noch bis heute Abend geöffnet - und der FC Barcelona sucht händeringend nach einer spektakulären Verstärkung.

Da die Transfers von Angel Di Maria (Paris Saint-Germain) und Philippe Coutinho (FC Liverpool) sich trotz aller Bemühungen wohl nicht mehr realisieren lassen, schwenkt Barca angeblich um - auf Mesut Özil.

60 Millionen Euro Ablöse?

Mehrere spanische Medien berichten am Freitag, dass die Katalanen den deutschen Regisseur in letzter Minute verpflichten wollen. Laut Cadena Copa bietet Barca 60 Millionen Euro für den Arsenal-Star, der derzeit bei der Nationalmannschaft weilt.

Anzeige

Özil wechselte schon einmal am letzten Tag des Transferperiode: Vor vier Jahren schlug Arsenal zu und verpflichtete den 28-Jährigen für 47 Millionen Euro von Real Madrid. Nun könnte es die Rückkehr nach Spanien geben, ausgerechnet zum Erzrivalen Reals.

Wechsel unwahrscheinlich

Dass Arsenal einem Wechsel zustimmt, erscheint allerdings unwahrscheinlich. Für Özils Position als Zehner hat Trainer Arsene Wenger keine hochkarätige Alternative und kann nun auch nicht mehr nachlegen. Außerdem exisiert in Barcas 4-3-3-System die Lieblings-Position des Weltmeisters gar nicht.

Özils Vertrag bei Arsenal läuft im kommenden Sommer aus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image