vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v FC Schalke 04 - DFB Cup
Alexander Nübel könnte Schalke schon bald ablösefrei verlassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Nübel könnte den FC Schalke schon bald ablösefrei verlassen. Und der junge Torhüter denkt derzeit offenbar nicht an eine Vertragsverlängerung.

Der FC Schalke kämpft um eines seiner größten Talente. Alexander Nübel soll nicht nur zur unumstrittenen Nummer eins werden, der 22-Jährige soll auch zu einer neuen Identifikationsfigur der Königsblauen aufsteigen.

Jochen Schneider erklärte in der Bild: "Wir tun alles dafür, damit Alex langfristig bleibt. Er soll eines der neuen Gesichter auf Schalke werden."

Das Problem: Der formstarke U21-Torhüter steht nur noch bis 2020 unter Vertrag. Nächsten Sommer könnte er ablösefrei wechseln, an eine baldige Vertragsverlängerung denkt er offenbar nicht. Wie die Bild berichtet, hat Nübel derzeit andere Dinge im Kopf. Im Vordergrund stünde für den jungen Keeper der Klassenerhalt, danach wolle er sich auf die U21-EM konzentrieren.

Anzeige

Die Uhr tickt also für die Schalker, die nach Manuel Neuer nicht den nächsten hochbegabten Torhüter ziehen lassen wollen.

Meistgelesene Artikel

Dieser ging 2011 für 30 Millionen Euro zum FC Bayern, nachdem er sich auf Schalke ins Rampenlicht gespielt hatte. Das selbe Szenario droht auch acht Jahre später. Die guten Leistungen Nübels sind sicherlich nicht unbemerkt geblieben.

Laut Bild melden bereits einige Klubs Interesse an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image