vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige 1860-Profi Abdoulaye Ba hat die Bundesliga weiter im Blick und möchte gerne zurück nach Deutschland. Das hat er jetzt SPORT1 verraten.

Der ehemalige senegalesische Nationalspieler und frühere Ex-1860-München-Profi Abdoulaye Ba möchte zurück nach Deutschland.

"Ich habe noch zwei Jahre Vertrag bei Rayo Vallecano (La Liga 2, d. Red.), aber ich würde gerne wieder in Deutschland spielen, natürlich am liebsten in der Bundesliga. Ich mag den Fußball dort und die Leidenschaft der Fans", verriet der 28-Jährige SPORT1. "Die Bundesliga ist eine der besten Ligen in der Welt."

Ba, der 2010 seine Karriere beim portugiesischen Traditionsverein FC Porto begann und 2017 mit 1860 aus der 2. Liga abstieg, spielt seit 2017 beim spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano. Dort hat er noch einen Vertrag bis 2021. Ba hat einen deutschen Klub, der für ihn durchaus eine Option wäre: den SC Paderborn, der nach dem Durchmarsch von der 3. Liga in der neuen Saison wieder in der Bundesliga spielen wird.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Natürlich kenne ich den Klub nicht ganz genau, aber ich weiß um die Erfolge in den vergangenen beiden Jahren in Paderborn, das verdient Respekt", sagt Ba, der einst in München in der Rückrunde der Saison 2016/17 zu den stärksten Spielern bei den Löwen gehörte.

Lob für Paderborn

Für die Paderborner findet der Innenverteidiger nur lobende Worte: "Das ist ein Verein mit einer guten Struktur und sehr viel Menschlichkeit.“

Bei einem Anruf des neuen SCP-Sportdirektors Martin Przondziono, der auf den zu RB Leipzig abgewanderten Markus Krösche folgte, würde Ba daher nicht auflegen.

"Die Defensive ist bei einem Aufsteiger extrem wichtig. Ich würde Paderborn mit meiner Spielweise gerne helfen, um in der Liga zu bleiben und sich weiter zu entwickeln. In den vergangenen Jahren habe ich viel Erfahrung in den besten europäischen Ligen gesammelt und bin demütig genug, um zu wissen, was es heißt in der Bundesliga zu spielen."

Meistgelesene Artikel

Ba hält große Stücke auf Paderborns Trainer Steffen Baumgart. "Er ist ein guter Typ und bestimmt ein toller Coach."

Doch nicht nur bei der Bundesliga und Paderborn schaut Ba gerne genau hin, sondern auch bei 1860. Und er glaubt an eine Rückkehr nach München. "Irgendwann kann ich mir vorstellen zu Sechzig zurückzukommen. Nur momentan spielen sie leider noch in der 3. Liga. Ich kann mir schwer vorstellen, da zu spielen. Ich schaue aber regelmäßig die Spiele der Löwen und erkundige mich auch immer nach den Ergebnissen, wenn ich mal nicht zusehen kann."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image