vergrößernverkleinern
Shkodran Mustafi, Arsenal
Shkodran Mustafi steht seit 2016 beim FC Arsenal unter Vertrag © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Shkodran Mustafi dürfte die Zeit beim FC Arsenal abgelaufen sein. Coach Unai Emery gab dem Verteidiger zu verstehen, dass er nicht mehr auf ihn baut.

Arsenal-Coach Unai Emery hat Shkodran Mustafi die Tür für einen Wechsel geöffnet. Der deutsche Verteidiger spielt in den Plänen Emerys offenbar keine Rolle mehr.

"Ich habe mit ihm gesprochen und ihm gesagt, dass er den Verein verlassen kann, wenn sich ihm eine Möglichkeit bietet", wird Emery von britischen Medien zitiert.

Mustafi hat bei den Fans der Gunners mittlerweile jeden Kredit verspielt. Aufgrund vieler Patzer und aus deren Sicht ungenügender Leistungen wurde er bereits des Öfteren von den eigenen Fans ausgebuht.

Anzeige

Auch dazu bezog Emery Stellung, nahm Mustafi jedoch nicht in Schutz: "Wir haben eine große Verantwortung, das gilt für die Spieler genauso wie für mich." 

Die Fans verspotten Mustafi, im Kader ist seine Konkurrenz inzwischen zu groß. Für die Innenverteidigung verpflichtete Arsenal unter anderem David Luiz vom FC Chelsea.

Zuletzt wurden AS Monaco und Werder Bremen als mögliche Abnehmer gehandelt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image