vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers v Phoenix Suns
Los Angeles Lakers v Phoenix Suns © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Los Angeles Lakers können den ersten Saisonsieg einfahren. LeBron James glänzt mit einem Double-Double. Matchwinner ist aber ein unerwarteter Spieler.

Die Los Angeles Lakers holen bei den Phoenix Suns den ersten Saisonsieg in der NBA.

Das Team um LeBron James ließ den Suns beim 131:113-Erfolg keine Chance und trumpfte besonders im zweiten Viertel auf. Dieses entschieden die Lakers mit 44:24 klar für sich (Tabelle der NBA).

James glänzte dabei mit einem Double-Double: Dem Superstar gelangen 19 Punkte und zehn Assists. Zudem steuerte er noch sieben Rebounds und drei Steals bei, obwohl er im Schlussviertel geschont wurde.

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt die neuesten NBA-Fanartikel kaufen - hier geht es zum Shop

Stephenson führt Lakers zum Sieg

Die größte Überraschung auf Seiten der Lakers war aber James' ehemaliger Erzfeind Lance Stephenson, der in 25 Minuten 23 Punkte, acht Rebounds und acht Assists auf den Court zauberte. 

Devin Booker war mit 23 Zählern einmal mehr der Topscorer der Suns, musste jedoch Ende des dritten Viertels mit einer Oberschenkelverletzung vom Feld.

Der deutsche Nationalspieler Isaac Bonga wurde vor kurzem von den Lakers in die G-League geschickt, sein Teamkollege Moritz Wagner wartet weiter auf das NBA-Debüt.  

ANZEIGE: Die NBA LIVE bei DAZN - JETZT Gratismonat sichern

James feiert ersten Sieg mit Los Angeles

Für die Gäste war es der erste Saisonsieg in der NBA. Im letzten Spiel gegen die San Antonio Spurs mussten die Lakers eine bittere 142:143-Pleite einstecken.

James wurde dabei zur tragischen Figur: Erst rettete er seine Mannschaft in die Overtime, dann versagten ihm wenige Sekunden vor dem Ende an der Freiwurf-Linie die Nerven.

---

Lesen Sie auch:

Arroganz-Anfall von Warriors-Star

Mavs kassieren blamable Niederlage

Nächste Artikel
previous article imagenext article image