vergrößernverkleinern
Zion Williamson (in blau) glänzte gegen die Chicago Bulls
Zion Williamson (in blau) glänzte gegen die Chicago Bulls © Getty Imagea
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zion Williamson glänzt für die New Orleans Pelicans und wird beim knappen Sieg über die Chicago Bulls zum Matchwinner. Das "Wunderkind" jagt bereits Bestmarken.

Die NBA-Preseason ist erst wenige Tage alt, dennoch hat Zion Williamson bereits bleibenden Eindruck hinterlassen.

Der Nummer-1-Draftpick führte die New Orleans Pelicans in der Nacht auf Donnerstag zum 127:125-Sieg gegen die Chicago Bulls.

DAZN gratis testen und die NBA live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Williamson gilt als neuer LeBron

Williamson war mit 29 Punkten in 27 Minuten der dominierende Spieler auf dem Feld und zeigte, warum er schon als neuer LeBron James gehandelt wird.

Bei seinem ersten Preseason-Spiel gegen die Atlanta Hawks hatte der 19-Jährige ebenfalls überzeugt, dabei jedoch in 28 Minuten "nur" 16 Punkte erzielt.

"Wir müssen ihn in Bewegung halten, wir wollen ihm Platz geben", sagte Pelicans-Coach Alvin Gentry zu Williamson. "Das schaffen wir, indem wir ihn viel bewegen. Ich glaube, wir haben das gut gemacht, er hat einen guten Job gemacht und konnte gut punkten."

Bulls brechen im letzten Viertel ein

Die Bulls hatten vier Minuten vor Ende des dritten Viertels noch mit 20 Punkten Vorsprung geführt, brachen dann jedoch ein und mussten ihre zweite Niederlage im zweiten Spiel hinnehmen.

Meistgelesene Artikel

"Wunderkind" Williamson versenkte zwölf seiner 13 Versuche aus dem Feld. Laut ESPN sind die 29 Punkte die meisten eines Rookies in einer Preaseason seit drei Jahren, zuletzt hatte 2008 ein Nummer-1-Pick in der Vorbereitung so viele Punkte erzielt: Derrick Rose.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image