vergrößernverkleinern
Kyle Lowry gewann mit den Toronto Raptors 2019 die NBA-Meisterschaft
Kyle Lowry gewann mit den Toronto Raptors 2019 die NBA-Meisterschaft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kyle Lowry feiert mit Titelverteidiger Toronto den nächsten Sieg in der Bubble. Dabei überflügelt der Guard sogar den großen Michael Jordan in einer Bestenliste.

Kyle Lowry hat beim 107:103-Erfolg seiner Toronto Raptors gegen die Miami Heat in der "Bubble" von Orlando einen besonderen Meilenstein erreicht.

Die NBA LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM

Der Point Guard des NBA-Titelverteidigers verbesserte sich mit nun 5.634 Assists auf Rang 45, dies allein ist nun an sich nicht außergewöhnlich - schließlich wird im US-Sport so ziemlich jede Aktion in irgendeiner Statistik erfasst.

Anzeige

Lowry überholt Jordan bei Assists

Die besondere Bedeutung hatte, wen Lowry da überholte: niemand geringeren als den legendären Michael Jordan. Wann überholt man schon einmal den größten Basketball-Spieler aller Zeiten?

Lowry spielt seit 14 Jahren in der NBA und ist seit 2015 Dauergast beim All-Star Game, seine Krönung war jedoch die Meisterschaft 2019 an der Seite von Kawhi Leonard.

Nun kann er sich noch über ein ganz persönliches Highlight freuen.

Meistgelesene Artikel

Heat-Star patzt spät

Überragender Mann auf Seiten der Raptors, die in der Eastern Conference Rang zwei verteidigten, war Fred VanVleet. Dem Guard gelangen 36 Punkte, er verwandelte unter anderem all seine 13 Freiwürfe.

Heat-Star Jimmy Butler (16 Zähler, sieben Rebounds, fünf Assists) patzte dagegen in der Endphase mit zwei teuren Ballverlusten. Die Heat bleiben auf Rang vier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image