vergrößernverkleinern
Die Miami Dolphins warten weiter auf den ersten Saisonsieg
Die Miami Dolphins warten weiter auf den ersten Saisonsieg © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Miami Dolphins stehen kurz vor ihrem ersten Saisonsieg, eine verunglückte letzte Aktion führt jedoch zur Niederlage. Patrick Mahomes patzt mit den Chiefs.

Die Miami Dolphins haben im "Duell der Verlierer" einen Sieg leichtfertig verschenkt.

Gegen die ebenfalls sieglosen Washington Redskins gelang Miami wenige Sekunden vor dem Ende des letzten Viertels der Touchdown zum 16:17. Anstatt den Extra-Punkt zu verwandeln und die Verlängerung zu sichern, versuchten die Dolphins jedoch eine Two-Point-Conversion.

Der während des Spiels eingewechselte Quarterback Ryan Fitzpatrick warf den Ball jedoch viel zu ungenau zu Kenyan Drake, sodass die Dolphins anstatt mit 18:17 zu gewinnen letztlich mit 16:17 unterlagen. (Der Spielplan der NFL)

Anzeige

Miami hatte in den ersten Spielen der Saison desaströse Leistungen gezeigt, das Tanking sollte die Chance auf einen der ersten Draftpicks im kommenden NFL-Draft erhöhen. Dennoch gelang nun beinahe der erste Saisonsieg. Auch die Redskins, die Anfang der Woche nach dem Fehlstart in die Saison Headcoach Jay Gruden entließen, hatten bislang jedes Spiel verloren. Unter Interimscoach Bill Callahan feierte Washington nun den ersten Sieg.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Nächste Niederlage für Chiefs

Die Kansas City Chiefs mussten dagegen nach vier Siegen zum Start die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen die Houston Texans verloren die Chiefs mit 24:31, obwohl sie nach dem ersten Viertel noch mit 17:3 in Führung lagen. (Die Tabellen der NFL)

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes warf zwar drei Touchdowns und 273 Yards (1 Interception), gegen das Laufspiel der Texans um Carlos Hyde (1 Touchdown, 116 Yards) und Deshaun Watson (2 TD, 42 Yards) reichte dies jedoch nicht.

Tyreek Hill gab nach wochenlanger Verletzungspause sein Comeback für die Chiefs und erlief zwei Touchdowns (insgesamt 80 Yards).

Meistgelesene Artikel

Die Seattle Seahaws feierten einen hart erkämpften 32:28-Sieg gegen die Cleveland Browns und haben bereits fünf Siege auf dem Konto. Mann des Spiels war Wide Receiver Jaron Brown, der zwei Bälle in der Endzone fing.

Bereits am Nachmittag hatten die Carolina Panthers in London mit 37:26 gegen die Tampa Bay Buccaneers gewonnen.

Der 6. NFL-Spieltag in der Übersicht:

Freitag, 11. Oktober:
New England Patriots - New York Giants 35:14

Sonntag, 13. Oktober:

Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers 26:37
Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals 23:17
Kansas City Chiefs - Houston Texans  24:31
Miami Dolphins - Washington Redskins 16:17
Cleveland Browns - Seattle Seahawks 28:32
Jacksonville Jaguars -New Orleans Saints 6:13
Minnesota Vikings - Philadelphia Eagles 38:20
Los Angeles Rams - San Francisco 49ers 
Arizona Cardinals - Atlanta Falcons (beide 22.05 Uhr)
New York Jets - Dallas Cowboys 
Denver Broncos - Tennessee Titans (beide 22.25 Uhr)

Montag, 14. Oktober:
Los Angeles Chargers - Pittsburgh Steelers (2.20 Uhr)

Dienstag, 15. Oktober:
Green Bay Packers - Detroit Lions (2.15 Uhr)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image