Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Miami - Mark Nzeocha könnte als dritter deutscher Super-Bowl-Gewinner Geschichte schreiben. Bei SPORT1 spricht er über seine NFL-Karriere und verrät seinen X-Faktor.

Mit einem Rookie-Tagebuch für SPORT1 aus dem Trainingscamp der Dallas Cowboys hat Mark Nzeocha seine NFL-Karriere begonnen.

Viereinhalb Jahre später sitzt der 30-Jährige aus Ansbach beim Super Bowl und gibt vor dem Duell seiner San Francisco 49ers mit den Kansas City Chiefs fleißig Interviews. (NFL: Super Bowl zwischen Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers am 3. Februar ab 0.30 Uhr LIVE)

Nzeocha hat einen langen Weg hinter sich. Bei den 49ers ist er inzwischen hoch angesehen. Teamkollege Kyle Juszczyk verriet SPORT1 in dieser Woche bereits. wie beliebt der Deutsche im Team ist. Ex-Profi Wes Welker trainiert jetzt die Receiver. Für ihn ist Nzeochas geblockter Punt samt Tackle in Woche eins gegen Tampa sogar "eine der besten Football-Aktionen, die ich jemals gesehen habe".

Anzeige

Nzeocha im Super Bowl: "Krasse Geschichte"

Vor seinem großen Auftritt am Sonntag spricht Nzeocha mit SPORT1 über seine Karriere, den Super Bowl, verrät seinen X-Faktor der 49ers für den Sieg und erklärt, was es ihm bedeuten würde, als dritter Deutscher den Super Bowl zu gewinnen.

SPORT1: Mark, wahrscheinlich erinnern Sie sich nicht, aber wir haben damals gesprochen, als Sie Rookie bei den Dallas Cowboys waren. Hätten Sie damals gedacht, einmal hier zu sitzen?

Mark Nzeocha: Ach krass? Ganz ehrlich? Nein. Das ist schon ne krasse Geschichte, wie das alles gelaufen ist. Bei den Cowboys muss man ja ehrlich sagen, war es nicht wirklich erfolgreich - die letzten zwei Jahre auch nicht. Wie sich das jetzt entwickelt hat, ist eine einmalige Geschichte.

DAZN gratis testen und den Super Bowl live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

SPORT1: Wie erleben Sie die Super-Bowl-Woche?

Nzeocha: Es ist schon stressig, aber schon richtig cool. Ich versuche, einfach alles mitzunehmen und aufzusaugen. Es ist schon etwas ganz Spezielles.

Special Teams könnten Super Bowl entscheiden

SPORT1: Fullback Kyle Juszczyk hat uns verraten, dass Sie in der Kabine extrem beliebt sind und respektiert werden. Was bedeutet so ein Lob für Sie?

Nzeocha: Ach? Keine Ahnung (lacht), das freut mich natürlich. Es ist mir auch selbst wichtig, dass ich ein "Team Guy" bin. Ich versuche immer, dem Team weiterzuhelfen. Es geht für mich immer um das Team. Dadurch bekommst du den Respekt deiner Teamkollegen.

SPORT1: Was wird am Sonntag gegen die Chiefs entscheidend sein - Druck auf Quarterback Patrick Mahomes zu machen?

Nzeocha: Ja, wir müssen einfach unseren Gameplan umsetzen und runterspielen. Wir müssen alle unseren Job durchziehen. Im Endeffekt musst du in allen drei Phasen: Offense, Defense, Special Teams so gut wie möglich spielen und Fehler vermeiden.

SPORT1: Sie sprechen die Special Teams an. Das kann in einem eng zu erwartenden Spiel entscheidend sein. Dabei sind Sie ein Schlüsselspieler. Setzt Sie das besonders unter Druck und sehen Sie es positiv als Chance, auf den Ausgang einzuwirken?

Nzeocha: Ich finde das auf jeden Fall geil! Druck oder nicht, ich spiele immer meinen Stiefel runter und gebe mein Bestes. Natürlich ist es eine Extra-Motivation. Wie Sie schon sagen, es wird wohl eng werden und Special Teams können eine große Rolle spielen.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Nzeocha nennt seinen X-Faktor der 49ers

SPORT1: Coach Kyle Shanahan hat als Assistent mit den Atlanta Falcons im Super Bowl trotz einer 28:3-Führung gegen die New England Patriots noch verloren. Hat er das angesprochen und wie geht er mit seiner zweiten Chance um?

Nzeocha: Er hat es nicht wirklich angesprochen, aber so etwas hinterlässt natürlich Spuren. Wir sind froh, dass wir hier sind, um ihm eine zweite Chance zu geben. Ich weiß nicht, ob sie damals etwas nachgelassen haben, aber die Fehler werden wir nicht wiederholen.

SPORT1: Wir kennen die Stars der 49ers wie Jimmy Garoppolo oder Richard Sherman. Können Sie uns einen X-Faktor nennen, der vielleicht entscheidend sein wird?

Nzeocha: Hm, Fred Warner. Er ist unser Middle Linebacker und ein guter Kollege aus meinem Linebacker-Raum. Der macht in seinem erst zweiten Jahr einen richtig guten Job. Er ist für unsere komplette Defense und die Kommunikation ganz wichtig. Er ist sehr sehr wichtig für unser Team.

Meistgelesene Artikel

SPORT1: Sie könnten der dritte deutsche Profi werden, der den Super Bowl gewinnt. Was würde Ihnen das bedeuten?

Nzeocha: Das würde mir die Welt bedeuten! Es wäre etwas ganz Besonderes. Meine Story, da wo ich hergekommen bin? Es würde mir sehr viel bedeuten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image