vergrößernverkleinern
Louisa Lippmann wechselt nach Florenz
Luisa Lippmann will mit Schwein in der Finalserie die Führung ausbauen © Imago
teilenE-MailKommentare

Nach dem Sieg zum Finalauftakt empfängt Titelverteidiger Schwerin den MTV Stuttgart (ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Die Gäste stehen bereits unter Druck.

In der Traum-Finalserie um die deutsche Meisterschaft der Frauen zwischen dem Schweriner SC und dem MTV Stuttgart steigt am Mittwoch (ab 18 Uhr LIVE im STREAM und TV auf SPORT1) in Schwerin das zweite Spiel.

Der amtierende Meister gewann das erste Aufeinandertreffen am Samstag in Stuttgart mit 3:2, und kann somit mit einem weiteren Sieg für eine Vorentscheidung in der best-of-five-Serie sorgen. 

Für die Mannschaft von Frauen-Bundestrainer Felix Koslowski war es bereits der achte Sieg in Folge gegen die Stuttgarterinnen. Schwerin hatte die Hauptrunde als Dritter hinter dem MTV und dem Dresdner SC abgeschlossen. 

Kommentator Dirk Berscheidt steht als Expertin Barbara Wezorke zur Seite. Die 25-Jährige wurde in dieser Saison mit dem Dresdner SC Pokalsiegerin, zuvor war sie unter anderem in Brasilien, Vilsbiburg und Wiesbaden aktiv.

Das dritte Duell findet am Samstag (ab 15.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) wieder in Stuttgart statt.

Wer hat den längeren Atem?

In der Finalserie wird es auch auf die Kraftreserven der beiden Teams ankommen, die Anstrengung einer langen Saison und viele internationale Auftritte liegen hinter Schwerin und Stuttgart.

Bereits im Vorjahr standen sich Schwerin und Stuttgart im Finale gegenüber – mit dem besseren Ende für die Mecklenburgerinnen. Zuletzt trafen die Mannschaften am letzten Spieltag der Hauptrunde aufeinander: In einem hart umkämpften Match behielt Schwerin mit 3:2 die Oberhand.

Im Halbfinale zeigten beide Teams ihre Klasse und lösten ihre Aufgaben souverän, Schwerin schlug in zwei Partien Pokalsieger Dresden, Stuttgart ließ Aachen keine Chance.

Die Playoffs live auf SPORT1

Die Playoffs in der Volleyball Bundesliga der Frauen sind erstmals live auf SPORT1 im Free-TV zu sehen. In den Playoffs ist im Viertel- und Halbfinale der Modus "best of three" vorgesehen, im Finale wird im Modus "best of five" der Deutsche Meister ermittelt. In den Playoffs werden bis zu zehn ausgewählte Partien live im Free-TV gezeigt - exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Online-Übertragung dieser und aller weiteren Spiele erfolgt über SPORTDEUTSCHLAND.TV, dem Online-Sender des Deutschen Olympischen Sportbundes - live und on demand.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image