Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Volleyball-Bundesliga der Frauen feiert Allianz MTV Stuttgart einen wichtigen Sieg in Dresden. Damit setzt Stuttgart Schwerin wieder unter Druck.

Stuttgart gelingt der Befreiungsschlag!

Die letzten Spiele musste Allianz MTV Stuttgart mit den Niederlagen gegen den SSC Palmberg Schwerin und dem USC Münster nicht nur bittere Rückschläge hinnehmen, sondern verlor auch noch die Tabellenführung. (SERVICE: Die Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

Am 13. Spieltag feierte der Meister nun einen wichtigen 3:1-Erfolg (25:15, 17:25, 25:22, 29:27) beim Dresdner SC und holte damit zum Befreiungsschlag aus.

Anzeige

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Direkt im ersten Satz merkte man den Gästen an, dass sie heute unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis mit nach Hause nehmen wollten. Sie überrollten die Gastgeberinnen förmlich. Auch das verletzungsbedingte Fehlen von Krystal Rivers fiel da nicht auf.

Stuttgart mit dem glücklichen Ende

Im zweiten Satz verloren die Schwäbinnen dann aber komplett den Faden und gewährten Dresden den Satzausgleich.

Meistgelesene Artikel

Danach entwickelte sich ein spannender Krimi, bei dem beide Seiten teils spektakuläre Aktionen zeigten. Am Ende setzte sich Stuttgart knapp, aber verdient durch. Der vierte Matchball brachte die Entscheidung.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Damit hat Stuttgart nach Punkten wieder mit dem Tabellenführer aus Schwerin gleichgezogen, hat nun aber ein Spiel mehr auf dem Konto. Dresden bleibt im Tabellenmittelfeld hängen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image