Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Dresdner SC triumphiert in der Volleyball-Bundesliga der Frauen auch gegen Wiesbaden. Düren gewinnt das TV-Spiel der Männer gegen Bühl.

Zwölfter Sieg in Serie für den Dresdner SC: In der Volleyball-Bundesliga der Frauen besiegte das Team von Trainer Alexander Waibl den VC Wiesbaden glatt mit 3:0 (25:23, 25:20, 25:20).

Die Hessinnen lieferten dem Tabellenführer zwar durchgehend Gegenwehr, aber Dresden offenbarte letztlich ein größeres Maß an individueller Klasse.

Vor allem Maja Storck war mit 15 Punkten Garantin des Erfolgs.

Anzeige

Auch die Verfolger der Dresdnerinnen feierten am 20. Spieltag Erfolgserlebnisse: Der Allianz MTV Stuttgart siegte mit 3:0 gegen Schwarz-Weiß Erfurt, der SSC Palmberg Schwerin mit 3:0 bei den Roten Raben Vilsbiburg (Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Frauen).

Düren festigt gegen Bühl Platz 3

Im zweiten TV-Spiel des Samstags - dem Aufeinandertreffen der SWD powervolleys Düren und der Volleyball Bisons Bühl in der Männer-Bundesliga - siegte der Tabellendritte aus Düren klar mit 3:0 und festigte damit weiter den Platz hinter Friedrichshafen und den Berlin Recycling Volleys.

Diese triumphierten mit 3:1 im Berlin-Brandenburg-Derby gegen die überraschend starken Netzhoppers KW-Bestensee (Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Männer).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image