vergrößernverkleinern
Germany's Andrae Bjoern receives the bal
Björn Andrae spielt wieder in der Bundesliga © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Im Nachholspiel des 8. Spieltags kommt SWD Powervolleys Düren zu einem Sieg bei den United Volleys Frankfurt. Damit kann Düren in der Tabelle wieder nach oben schauen.

Im Nachholspiel des 8. Spieltags in der Volleyball Bundesliga der Männer bezwingen die SWD Powervolleyss Düren die United Volleys Frankfurt mit 3:1 (25:20, 25:19, 21:25, 25:17).

Die Gäste aus Düren kamen stark in die Partie und übernahmen von Beginn an die Führung. Zwar war Frankfurt im Blockspiel ebenbürtig, aber bei den Aufschlägen und im Angriffsspiel legte Düren heute mehr Konsequenz an den Tag. Folgerichtig ging der erste Satz mit 25:20 an Düren.

Der zweite Satz zeigte ein ähnliches Bild. Frankfurt hielt gut mit, verpasste aber immer wieder gute Chancen und verlor auch Satz zwei.

Anzeige

Danach probierten die Hausherren nochmal alles und sicherten sich auch den dritten Durchgang, doch am Ende setzte sich die bessere Tagesform der Powervolleys durch, die in Satz vier dann klar die Nase vorne hatten.

Damit bleiben die SWD Powervolleys Düren weiter an der oberen Tabellenhälfte dran, die United Volleys Frankfurt haben im Kampf um die oberen Plätze einen Rückschlag erlitten. (SERVICE: Tabelle der Volleyball Bundesliga im SPORT1-Datencenter)

Das Spiel im Überblick

United Volleys Frankfurt - SWD Powervolleys Düren 1:3 (20:25, 19:25, 25:21, 17:25)   
   
Die Tabelle
1. Hypo Tirol Alpenvolleys   10   8   1   0   1  27:10   26
2. VfB Friedrichshafen       10   6   2   2   0  28:13   24
3. SVG Lüneburg              10   7   0   2   1  26:13   23
4. SWD Powervolleys Düren    10   5   2   1   2  25:14   20
5. Berlin Recycling Volleys  10   5   2   1   2  23:14   20
6. United Volleys Frankfurt   9   6   0   1   2  22:11   19
7. WWK Volleys Herrsching    10   3   1   1   5  16:22   12
8. TV Bühl                    9   2   2   0   5  12:20   10
9. Netzhoppers KW-Bestensee  10   2   1   0   7  13:24    8
10. TSV Giesen Grizzlys        9   1   0   1   7  11:24    4
11. TV Rottenburg              9   1   0   0   8   4:24    3
12. VCO Berlin                 8   0   0   2   6   6:24    2

Nächste Artikel
previous article imagenext article image