Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erfolgstrainer Vital Heynen kann sich einen Wechsel zum Frauen-Volleyball vorstellen. Aktuell trainiert er die Herren des VfB Friedrichshafen.

Volleyball-Erfolgstrainer Vital Heynen ist bereits wieder auf der Suche nach einer weiteren Herausforderung.

Der Belgier, der bis Sommer 2020 die polnische Nationalmannschaft trainiert, will sich nach den Sommerspielen in Tokio einer neuen Aufgabe stellen. "Die Frauen-Mannschaften in Deutschland wissen, dass mich eine Aufgabe im Frauen-Bereich reizen könnte", sagte Heynen im Interview mit Spox.

"Man sagt ja, dass es schwieriger ist, eine Frauen-Mannschaft zu führen. Das würde ich gerne herausfinden. Frauen-Trainer? Vielleicht aber auch eine Aufgabe im Fußball oder Tennis, ich weiß es nicht. Wenn mir jemand sagt, das schaffst du nicht, dann ist es die richtige Aufgabe für mich", so der 49-Jährige, der nach der Bundesliga-Saison als Coach des VfB Friedrichshafen aufhört.

Anzeige

Meistertitel fehlt noch 

Mit den "Häflern" holte Heynen drei Pokalsiege in den vergangenen drei Jahren, die Meisterschaft blieb ihm allerdings bislang verwehrt.

"Natürlich wünscht sich jeder den Meistertitel, aber da hatten wir in der vergangenen Saison die beste Möglichkeit, als wir die Liga dominiert haben. Ich würde jetzt kein Geld setzen, wer es am Ende macht", so Heynen. Seine Mannschaft steht nach zwei Siegen gegen die Volleyball Bisons Bühl im Play-off-Halbfinale.

Meistgelesene Artikel

Heynen hatte die polnische Auswahl 2018 zum Weltmeistertitel geführt. In seiner Zeit als Bundestrainer gewann die Männer-Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) mit Bronze 2014 die erste WM-Medaille seit 44 Jahren. 

Die Playoffs im TV auf SPORT1

SPORT1 überträgt die Volleyball-Playoffs LIVE im TV im LIVESTREAM. Zudem begleitet SPORT1 die Playoffs tagesaktuell auf SPORT1.de und in der SPORT1 App mit Spielberichten und Videos.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image