vergrößernverkleinern
Ramona Hofmeister siegte in Cortina d'Ampezzo
Ramona Hofmeister siegte in Cortina d'Ampezzo © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Snowboarderinnen sind beim Parallel-Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo eine Klasse für sich. Ramona Hofmeister siegt im Finale gegen Selina Jörg.

Die deutschen Snowboarderinnen haben beim zweiten Weltcup der Saison erneut ihre hervorragende Form unterstrichen.

Beim Parallel-Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo gewann Ramona Hofmeister das deutsche Finale gegen Selina Jörg und feierte am Samstagabend den sechsten Weltcupsieg ihrer Karriere.

Meistgelesene Artikel

"Ich hatte oben am Start schon ein Grinsen im Gesicht, weil ich wusste, es gibt eine deutsche Siegerin", sagte Hofmeister.

Anzeige

Patzer von Jörg

Die Olympiadritte und Führende im Gesamtweltcup profitierte bei der Entscheidung im Flutlichtrennen von einem frühen Patzer der Weltmeisterin Jörg. "Leider habe ich direkt nach dem Start eine Eisplatte übersehen", sagte die 31-Jährige.

Schon beim Saisonauftakt eine Woche zuvor im russischen Bannoje hatte Hofmeister den Parallel-Riesenslalom gewonnen, Jörg hatte den zweiten Platz im Parallel-Slalom belegt.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Beim Männer-Wettbewerb in Cortina musste sich Stefan Baumeister im Viertelfinale geschlagen geben, den Tagessieg sicherte sich der Routinier und Lokalmatador Roland Fischnaller (Italien).

Höflich auf Rang sechs

Snowboarder André Höflich hat unterdessen beim Halfpipe-Weltcup in Copper Mountain einen Podestplatz verpasst.

Bei seiner ersten Final-Teilnahme landete der 22-Jährige beim Saison-Auftakt auf dem sechsten Rang. Nicht zu schlagen war im US-Bundesstaat Colorado Weltmeister Scotty James aus Australien.

Bei den Frauen siegte Queralt Castellet (Spanien), Leilani Ettel belegte den zehnten Rang.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image