vergrößernverkleinern
Im finnischen Kontiolahti kämpfen Laura Dahlmeier und Co wieder um Weltcup-Punkte
Im finnischen Kontiolahti kämpfen Laura Dahlmeier und Co wieder um Weltcup-Punkte © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Biathlon-Helden sind elf Tage nach den olympischen Spielen wieder im Einsatz. Im finnischen Kontiolahti geht es um Weltcup-Punkte.

Selbst an der eigenen Haustür bekam Laura Dahlmeier die Auswirkungen ihres olympischen Doppeltriumphs zu spüren. "Ich habe mich gar nicht getraut, den Briefkasten zu öffnen, er ist übergequollen. Mir ist wirklich ein ganzer Stapel entgegengeflogen", sagte die Biathlon-Königin über die Masse an eingegangener Fanpost. Sie fügte schmunzelnd hinzu: "Es gibt noch ein bisschen was zu tun."

Den Gewinn von zweimal Gold und einmal Bronze sacken zu lassen, war für Dahlmeier ohnehin schwierig. Ehrenbürgerwürde und Eintrag ins Goldene Buch ihrer Heimatstadt Garmisch-Partenkirchen, dazu Gratulationen en masse. "Ich werde schon sehr oft angesprochen, allein wenn ich im Ort ein paar Erledigungen mache", sagte sie: "Ich habe sehr viele Selfies gemacht und Autogramme geschrieben. So langsam dringt das zu mir durch, dass sich die letzten Jahre etwas verändert hat."

Nächste Biathlon-Station ist Kontiolahti  

Gelegenheiten zum Verschnaufen sind rar - auch, weil schon elf Tage nach dem Ende der Winterspiele in Pyeongchang der erste von noch drei Weltcups auf dem Programm steht. Den Anfang machen die Rennen im finnischen Kontiolahti mit dem Sprint der Männer am Donnerstag, die Frauen starten am Freitag (jeweils 17.45 Uhr im LIVETICKER).

"Nach dem letzten Rennen in Pyeongchang hab ich mir schon gedacht, dass so ein bisschen die Luft raus ist. Aber das ist, glaube ich, ganz normal", sagte die Sportlerin des Jahres: "Jetzt habe ich wirklich noch mal gut Kraft tanken können. Und im Endeffekt bereiten wir uns das ganze Jahr für diese Wintersaison vor. Und dann wäre es ja schade, wenn ich sage: 'Okay, ich lasse es jetzt gut sein.' Da ist auf alle Fälle noch eine große Motivation da."

Der Fokus liegt derzeit ganz auf dem sportlichen Wettkampf im Weltcup und der Jagd nach Kristallkugeln. In der Massenstartwertung liegt Dahlmeier in Führung, in der Verfolgung ist sie noch aussichtsreich.

Auch im Gesamtweltcup ist die Entscheidung bei 102 Punkten Rückstand auf die führende Finnin Kaisa Mäkäräinen noch längst nicht gefallen, auch wenn die Partenkirchnerin den erneuten Gewinn der großen Kugel als "unrealistisch" bezeichnet. "Da müssten alle anderen schon einbrechen", sagte sie: "Ich möchte jetzt einfach nur gute Rennen machen, Spaß haben und meine Leistung abrufen."

Neben Dahlmeier wurden für den Biathlon-Weltcup in Kontiolahti noch Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Franziska Preuß nominiert. Bei den Männern gehen Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer sowie die Medaillengewinner Simon Schempp, Benedikt Doll und Erik Lesser an den Start. Johannes Kühn und Roman Rees komplettieren die Mannschaft. Denise Herrmann fehlt krankheitsbedingt.

So können sie die Biathlon-Rennen aus Kontiolahti live verfolgen:

Freitag, 9. März: 7,5 km Sprint der Damen (17.45 Uhr LIVE im ZDF und Eurosport und im LIVETICKER

Samstag, 10. März: Single-Mixed-Staffel (13.40 Uhr LIVE im ZDF und Eurosport 2 und im LIVETICKER

Samstag, 10. März: Mixed-Staffel 2x6 km + 2x7,5 km (16.45 Uhr LIVE im ZDF und Eurosport 2 und im LIVETICKER

Sonntag, 11. März: 15 km Massenstart der Herren (13.30 Uhr LIVE im ZDF und Eurosport und im LIVETICKER

Sonntag, 11. März: 12,5 km Massenstart der Damen (16.10 Uhr LIVE im ZDF und Eurosport und im LIVETICKER

Alle Rennen können sie auch im LIVESTREAM im ZDF und im Eurosport Player verfolgen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image