vergrößernverkleinern
Jarl Magnus Riiber (v.) scheint schon wieder in Top-Form zu sein
Jarl Magnus Riiber (v.) scheint schon wieder in Top-Form zu sein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vinzenz Geiger sorgt für den ersten deutschen Podestplatz bei der Nordischen Kombination. Er läuft beim Sieg von Jarl Magnus Riiber auf Rang zwei.

Vinzenz Geiger (Oberstdorf) hat den deutschen Kombinierern im zweiten Saisonwettkampf den ersten Podestplatz gesichert.

Der Team-Olympiasieger wurde im finnischen Kuusamo beim erneuten Sieg von Weltmeister Jarl Magnus Riiber nach einer taktisch herausragenden Leistung Zweiter und erreichte die sechste Top-3-Platzierung seiner Karriere.

Der 22 Jahre alte Geiger hatte nach dem Springen im Ruka-Wintersportzentrum auf Platz sieben gelegen und konnte vor allem auf der letzten von vier Laufrunden noch reichlich zulegen. Im Zielsprint nach 10 km rang Geiger schließlich den Norweger Jens Luraas Oftebro nieder. Dessen Landsmann Riiber war allerdings wie am Freitag eine Klasse für sich, der Weltmeister hatte bei seinem 15. Karriereerfolg 48,8 Sekunden Vorsprung auf Geiger.  

Anzeige

Das Wintersport-Wochenende im TV: SPORT1 hat alle Veranstaltungen und Sendezeiten im Überblick

Der siebenmalige Weltmeister Eric Frenzel (Geyer) wurde nach schwachem Springen noch Neunter. Fabian Rießle (Breitnau), am Freitag als Fünfter der beste DSV-Athlet, kam nicht über Platz 18 hinaus. Der sprungschwache Doppel-Olympiasieger Johannes Rydzek (Oberstdorf) blieb als 33. erneut ohne Weltcuppunkte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image