vergrößernverkleinern
N0tail hat wieder gut Lachen © ESL - Patrick Strack

Los Angeles - Wings, OG, EG, Faceless etc. - The Summit 6 hat eine Top-Besetzung. Das Favoritensterben ist verblüffend, und Black^ muss sich im Lower-Bracket noch stärker zeigen.

Von Mike Koch

Einige der besten Spieler der Welt stehen in der Küche, während vor ihnen die Caster Matches in Jogginghose auf einer Coach kommentieren – das macht The Summit 6 aus.

Das Turnier liefert dazu noch Top-Level Dota 2 mit einigen wahnwitzigen Entscheidungen der Spieler, die den verrückten Charakter des Turniers unterstreichen.

OG ist zurück unter den Favoriten

Mit vier Siegen meldet sich OG zurück an der Weltspitze. Nach dem Abgang von Miracle- hat sich das Team von N0tail gestärkt und weist zwei nordamerikanische Teams in die Schranken.

Das neu formierte Top-Team um Fly und N0tail gewann im ersten Spiel schon in zwei Matches gegen den Zweiten des The International 2016, Digital Chaos.

Während das erste Match ein ständiges Hin und Her war und nahezu eine Stunde ging, konnte OG im zweiten Spiel einen kurzen, schmerzlosen Sieg in 30 Minuten erringen – das UB-Halbfinale war ihnen sicher.

OG holte im Halbfinale gegen das momentan stärkste Team des Westens einen weiteren 2:0-Sieg. Nach dem Triumph gegen Team Faceless konnte Evil Geniuses ihr Potential gegen OG nicht ausschöpfen und wandert ins Lower-Bracket.

Black^ startet mit einer Niederlage

Gleich in der ersten Runde wurde der deutsche Carry mit einer harten Aufgabe konfrontiert. Gegen das neue Star-Lineup von Evil Geniuses tat sich Faceless von Anfang an schwer.

Die ungebrochene Sieges-Serie aus dem Boston Major-Qualifier wurde direkt im ersten Match gebrochen, obwohl Black^ eine gute Figur auf der ersten Position machte.

Im zweiten Spiel war auch sein Team in besserer Form und verhalf Black^ zum 1:1-Ausgleich. Die Entscheidung musste also im dritten Spiel getroffen werden.

Während Black auf Invoker, einen seiner signifikanten Heroes, zurückgriff, hebelte Evil Geniuses die Verteidigung mit einer gekonnten Teamleistung aus – nach 45 min sicherte sich EG den Sieg.

Wings verliert gegen russisches Bollwerk

Nach dem Sieg bei der Northern Arena war klar, dass Wings Gaming nicht ins Formtief gefallen ist. Im Rematch gegen Team NP gewannen die Chinesen auch bei The Summit 6 ein weiteres Mal deutlich.

Erst im Halbfinale wartete eine ungewohnte Aufgabe auf die TI-Sieger: Virtus.pro erwischte erst EHOME auf dem falschen Fuß und wollte nun den chinesischen Top-Favoriten aus dem Weg räumen.

Die aggressive Spielweise der Russen machte es Wings Gaming deutlich schwieriger, ihr eigenes Spiel zu entwickeln. Immer wieder erkannten die Russen wichtige Attacken im Vorhinein und konnten selbst perfekte Angriffe koordinieren.

Nach knapp einer Stunde war es vorbei und Virtus.pro steht im Upper-Bracket-Finale gegen OG.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel