vergrößernverkleinern
2019 Unibet Premier League Darts
2019 Unibet Premier League Darts © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Martin Schindler sorgt beim German Darts Masters gegen Michael van Gerwen für einen Paukenschlag. Der Weltmeister reagiert nach der Pleite auf Twitter.

Martin Schindler hat beim German Darts Masters für die Sensation schlechthin gesorgt.

Mit 6:5 setzte er sich gegen den großen Favoriten Michael van Gerwen durch. Aber nicht nur, dass er "MvG" früh aus dem Turnier kegelte, er feierte auch noch ein Monster-Comeback nach einem 1:5-Rückstand. Van Gerwen hat jetzt über Twitter auf die bittere Überraschungspleite reagiert. "Großer Respekt für Martin Schindler, wie er zurückgekommen ist und das Spiel gewonnen hat. Aber ich hätte mich nicht in diese Position bringen dürfen und kann nur mir selbst die Schuld geben", schrieb der Weltmeister.

Und weiter: "Ich habe mich gut gefühlt und gut gespielt, habe aber gute Möglichkeiten ausgelassen, das Spiel zu beenden und wurde dafür bestraft." Eine 5:1-Führung lässt sich "Mighty Mike" normalerweise nicht mehr nehmen, scheiterte aber diesmal vor allem an seiner Checkout-Quote. Lediglich 40 Prozent seiner Würfe auf ein Doppel fanden den Weg ins Ziel.

Anzeige

Jetzt das Starterset sichern – hier geht’s zum SPORT1-Darts-Shop ANZEIGE

Schindler glücklich nach Coup

Bei Schindler war unterdessen die Begeisterung über den Coup groß: "Das war gestern natürlich ein Spiel der besonderen Art. Bin mega glücklich, dass ich das Spiel gegen Van Gerwen noch gewonnen hab", schrieb der 22-Jährige bei Instagram. 

Am Abend steht für den Deutschen das Viertelfinale gegen Mensur Suljovic an (German Darts Masters ab 20 Uhr im SPORT1-Liveticker). Auch Gabriel Clemens und Nico Kurz sind noch gut im Rennen.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image