vergrößernverkleinern
Max Hopp überzeugt mit einem Whitewash
Max Hopp überzeugt mit einem Whitewash © Imago
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gabriel Clemens und Max Hopp machen beim World Cup of Darts kurzen Prozess. Gegen Griechenland fährt das Duo einen Sieg ein und zieht ins Viertelfinale ein.

Gabriel Clemens und Max Hopp haben beim World Cup of Darts auch im Achtelfinale kurzen Prozess gemacht und sind mühelos in die Runde der letzten Acht eingezogen.

Gegen Griechenland setzte sich das Deutsche Duo klar mit 2:0 durch und gab dabei insgesamt nur ein Leg ab. (World Cup of Darts: Spielplan und Ergebnisse)

Im ersten Match gab sich Clemens keine Blöße und verwies John Michael mit 4:1 in die Schranken. Gleich im ersten Leg legte er eine 180 hin - allerdings die einzige im Match - und stellte mit dem Break auf 1:0.

Anzeige

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Zwar setzte Michael im Gegenzug mit einem High-Finish und dem Re-Break zum 1:1 ein Ausrufezeichen. In der Folge legte der "German Giant" aber noch eine Schippe drauf. Die Führung zum 2:1 brachte Clemens vor allem die Doppel-Schwäche seines Kontrahenten ein, der sich besonders auf die Tops unsicher zeigte.

Meistgelesene Artikel

Danach sorgte der 37-jährige Deutsche noch für ein Highlight: Mit einem 130er-Finish machte er seinen Sieg perfekt. Auch seine Statistiken konnten sich sehen lassen. Clemens spielte einen Drei-Dart-Average von 95,73 Punkten und traf 50 Prozent seiner Würfe auf die Doppel-Felder.

Hopp mit Whitewash

Hopp präsentierte sich im zweiten Match gegen Veniamin Symeonidis genauso dominant und zauberte einen 4:0-Whitewash ans Oche.

Der "Maximiser" startete stark in das Match und ging mit einem 102er-Finish in Führung. Auch in der Folge ließ der 24-Jährige nichts anbrennen und gab kein einziges Leg ab. Mit einem Average von 89,73 Punkten hatte Hopp die Nase vor Symeonidis (86,43) vorn, ließ für das Viertelfinale aber auch noch Luft nach oben.

Über den Einzug in die nächste Runde äußerte sich das deutsche Duo nach den Spielen zufrieden. Allerdings gab sich Clemens auch selbstkritisch: "Ich habe einige Würfe auf die Doppel verpasst. Aber mein Gegner auch. Max hat gewonnen, ich habe gewonnen. Ein perfekter Abend", sagte der 32. der Weltrangliste.

Hopp erklärte auf die Frage, wie es wäre, beim World Cup zu gewinnen: "Großartig. Aber es sind noch ein paar großartige Nationen dabei. Im Viertelfinale könnten die Niederlande warten."

Damit sollte Hopp Recht behalten: Das Oranje-Duo Michael van Gerwen und Danny Noppert setzten sich gegen Spanien durch und treffen somit im letzten Spiel der Nachmittagssession am Sonntag auf Deutschland.

Bei einem Sieg würde erstmals ein deutsches Duo beim World Cup das Halbfinale erreichen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image