Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft steht bei der WM in Riga im Halbfinale. Der Gegner des DEB-Teams steht auch fest.

Der Halbfinal-Gegner der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM steht fest!

Nachdem die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm mit einem dramatischen 3:2-Sieg im Penaltyschießen gegen die Schweiz den Einzug in die Runde der besten Vier perfekt gemacht hat, kommt es am Samstag zum Wiedersehen mit Titelverteidiger Finnland (WM-Halbfinale: Deutschland - Finnland, Samstag ab 16.30 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream).

Alle 64 Spiele! Die Eishockey-WM vom 21. Mai bis 6. Juni LIVE bei SPORT1

Anzeige

Wiedersehen mit Finnland

In der Gruppenphase standen sich beide Teams bereits gegenüber. Die deutsche Mannschaft unterlag dabei knapp mit 1:2. Die Finnen setzten sich im Viertelfinale knapp mit 1:0 gegen Tschechien durch.

Meistgelesene Artikel

Im zweiten Halbfinale treffen die USA auf Kanada (WM-Halbfinale: USA - Kanada, Samstag ab 12.30 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream). Das US-Team hatte mit einem klaren 6:1-Sieg gegen die Slowakei den Halbfinal-Einzug perfekt gemacht. Die Kanadier bezwangen Russland in einem spannenden Krimi mit 2:1 in der Overtime.

Deutschland Weg ins Halbfinale der Eishockey-WM - Freitag ab 21.30 auf SPORT1 und im Stream

Gruppe B spielt den Titel unter sich aus

Kurios: Damit schaffte kein Team aus Gruppe A den Sprung unter die besten Vier. Denn auch die USA und Kanada standen sich in der deutschen Gruppe B bereits gegenüber. Das Duell entschied das US-Team mit 5:1 klar für sich.

Da es keinen Turnierbaum gibt, trifft im Halbfinale das bestplatzierte Team aus der Gruppenphase auf das viertplatzierte - sowie das zweitbeste auf das drittbeste. Folgende Kriterien kommen dabei zur Anwendung:

1. Platzierung in der Gruppe
2. Punkte in der Gruppenphase
3. Tordifferenz in der Gruppenphase
4. Erzielte Tore in der Gruppenphase
5. Platzierung in der Weltrangliste vor dem Turnier.

Alles zur Eishockey-WM 2021 bei SPORT1:

Nächste Artikel
previous article imagenext article image