vergrößernverkleinern
teilentwitternE-MailKommentare

Am Wochenende wurden die Cross Finals der WCS Korea Season 2 ausgespielt. Dabei trafen die besten Spieler aus den koreanischen Top-Ligen aufeinander.

Von Danny Singer

Vier Spieler, zwei aus jeder Liga und am Ende war es Dark, der Zerg-Spieler von SK Telecom T1, der sich die 1000 koreanischen WCS Points und rund 17.000 US-Dollar Preisgeld mit nach Hause nahm.

Die Dominanz der Zergs

Die beiden Top-Spieler der StarCraft II StarLeague, Dark und Solar, trafen auf die besten Spieler der Global StarCraft II League, sOs und ByuN. 

Während sich Solar im Halbfinale nach einem 0:1-Rückstand souverän mit 3:1 gegen den Protoss-Spieler sOs durchsetzte, wurde die Begegnung zwischen Zerg-Spieler Dark und ByuN, der als Terraner unterwegs ist, deutlich spannender. 

Ein Schlagabtausch bei dem der Zerg-Spieler mit 1:0 in Führung ging, endete nach zweimaligem Ausgleich von ByuN in einem knappen 3:2 für den Spieler aus der SSL. 

Es folgte im Finale ein Zerg-Mirror-Match, bei dem Solar den deutlich besseren Start erwischte. Der Koreaner ging mit 2:0 in Führung und war dem Sieg nahe. Doch Dark drehte auf und sicherte sich drei Maps in Folge und so den Turniersieg.

DreamHack: PengWin zufireden mit Teamleistung

Zwei Spieler, eine Armee

Der Sieger war zwar ermittelt, doch das Event noch nicht vorbei. Im Anschluss an das Finale wurde ein Archon Mode-Match gespielt. Dieser Modus ermöglicht es, den Spielern zu zweit eine Armee zu kontrollieren, also ein Zwei-gegen-Zwei, in dem das Team nur eine Rasse spielen kann und auch nur mit einer Basis startet - auf ganz normalen Eins-gegen-Eins-Maps.

Hierbei spielten die SSL-Spieler gegen die GSL-Spieler. Dies sollte, wie schon im Halbfinale des Turniers ein eher ungleiches Match-Up werden. Die Spieler der SSL, Solar und Dark, gewannen mit 3:0.

Durch die Möglichkeit mit zwei Spielern die Armee zu steuern, entwickeln sich dynamischere Kämpfe, was für den Zuschauer interessant anzuschauen sein kann.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel