Ulreich oder Neuer? Für Heynckes keine Frage
teilenE-MailKommentare

Manuel Neuer kehrt vor dem Auswärtsspiel bei Hannover 96 ins Mannschaftstraining des FC Bayern zurück. Ein Pflichtspieleinsatz wird aber noch auf sich warten lassen.

Gute Neuigkeiten für den FC Bayern und das DFB-Team: Welttorhüter Manuel Neuer ist zurück im Mannschaftstraining!

Nach seiner siebenmonatiger Verletzungspause absolvierte der 32-Jährige am Freitag Teile der Abschlusstrainingseinheit vor dem Auswärtsspiel bei Hannover 96 (Samstag, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) mit seinen Kollegen. Auf dem Programm standen Lauf- und Passübungen.

An einen zeitnahen Pflichtspiel-Einsatz - etwa im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid - ist für Neuer aber noch nicht zu denken. Der 5. Mai, an dem die Bayern beim 1. FC Köln gastieren, wäre ein mögliches Datum für ein Comeback.

Manuel Neuer am Freitag im Bayern-Training © FC Bayern München

"Das große Ziel ist, dass er noch in dieser Saison spielt und dann bei der WM dabei ist. Ganz oben steht aber seine Genesung. Das war sehr, sehr schwierig. Manuel arbeitet superklasse. Wir werden jetzt peu a peu das Torwarttraining forcieren", erklärte Trainer Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz am Freitag.

Neuer hatte sich im September einer Mittelfuß-Operation unterziehen müssen. Seither vertritt Sven Ulreich die Nummer eins des Rekordmeisters. Heynckes ist hoch zufrieden mit den Leistungen des Ersatztorhüters.

"Sven hat eine phänomenale Entwicklung genommen. Er hat sich durchgeboxt. Und er ist der zweitbeste deutsche Torwart in der Bundesliga", schwärmte der Bayern-Coach von dem 29-Jährigen.

-----

Lesen Sie auch:

Heynckes: "Habe einen klaren Plan mit Neuer"

SPORT1-Kommentar: Ulreich muss spielen

Nächste Artikel
previous article imagenext article image