Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im CHECK24 Doppelpass wird Schalkes Derby-Pleite seziert. Die Runde ist sich einig, dass auch Trainer Domenico Tedesco seinen Anteil an der Schalker Misere hat.

Der frühere Schalke-Trainer Peter Neururer hat im CHECK24 Doppelpass kein gutes Haar an der Vorstellung der Knappen beim 1:2 im Revierderby gegen Dortmund gelassen - und auch Trainer Domenico Tedesco kritisiert. 

Besonders das lasche Zweikampfverhalten der Königsblauen bemängelte der Kult-Trainer.

"Die Art und Weise, wie man das Spiel gegen Borussia Dortmund bestritten hat, das gibt schon zu denken. Das Zweikampfverhalten von Schalke war vergleichbar mit einem Pazifistentreffen. Das hatte mit Zweikampfführung nichts zu tun. Sancho hat eine Weltklasseleistung gezeigt - aber man hat ihn auch spielen lassen", sagte der SPORT1-Experte.

Anzeige

Neururer: Schalke "total overcoacht"

Tedesco mache zwar "ein hervorragendes Training", er sei "sehr strukturiert" und die "Ansagen klipp und klar". Der Haken: "Die Mannschaft ist total overcoached." Neururer macht die Verwirrung bei Neuzugang Sebastian Rudy fest: "Er spielt auf der Sechs und wusste nicht, wohin er den Ball spielen soll."

Auch für SPORT1-Experte Reinhold Beckmann ist Tedescos Kommunikation mit den Spielern zumindest fragwürdig. "Bei Tedesco frage ich mich immer: Hängt das Wissen nur im Laptop oder bekommt er es wirklich vermittelt? Es ist vieles kompliziert und nicht frei bei Schalke 04."

Fall Wright als Beispiel für fehlende klare Linie 

Zudem vermisst Neururer beim Schalke-Coach eine klare Linie bei der Kaderbesetzung. "Haji Wright, der in der vergangenen Saison zu Sandhausen ausgeliehen war, wurde gegen Hoffenheim eingesetzt und bekam vom Trainer eine ordentliche Leistung attestiert. Danach wurde er aber wieder in die zweite Mannschaft heruntergestuft, die in der Oberliga spielt - obwohl die Verletztensituation genau gleich geblieben ist."

Neururer: "Die nächsten drei Wochen sagen klar aus, wohin die Tendenz gehen wird. Ob ich gegen den Abstieg spielen werde oder vielleicht noch geringe Hoffnung haben kann, an die Europa-League-Plätze heranzukommen." (Die Tabelle der Bundesliga)

--

Lesen Sie auch:

Kommentar zu Schalkes Lage 

BVB bricht Derby-Bann

Nächste Artikel
previous article imagenext article image