Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jadon Sanchos und Ben Chilwells Besuch von Tammy Abrahams Geburtstagsparty hat Konsequenzen für die Nationalspieler. Alle drei fehlen gegen Wales im Kader.

Englands Party-Trio um Dortmunds Jadon Sancho wird im nächsten Spiel des Nationalteams nicht im Kader stehen. Das berichtet Daily Mail.

Gareth Southgate, der Coach der Three Lions, berief am Montagabend ein Teammeeting ein, in dem er den Spielern nochmal deutlich machte, wie wichtig es sei, sich an die geltenden Regeln zu halten. Außerdem gab es persönliche Unterredungen mit den drei Spielern.

DAZN gratis testen und die Nations League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Nächster Ärger nach Foden und Greenwood

Schon vor wenigen Wochen waren die beiden Youngster Phil Foden und Mason Greenwood wegen unerlaubten Damenbesuchs im Hotel aus dem Kader geflogen. Zu den kommenden Länderspielen wurden sie nicht eingeladen.

Der jetzige Vorfall mit Tammy Abraham, Ben Chilwell und Sancho fand zwar nicht im unmittelbaren Umfeld der englischen Nationalmannschaft statt, aber die Geburtstagsparty Abrahams verstieß gegen allgemeingeltende Gesetze.

Meistgelesene Artikel

In England ist es aktuell nämlich verboten, sich mit mehr als sechs Leuten zu treffen und auf Socia Media ist klar ersichtlich, dass Abrahams Party von weit mehr Menschen besucht wurde.

Vermutlich kein Einsatz in den nächsten Spielen

Alle drei Spieler entschuldigten sich für die Vorfälle, werden aufgrund laufender Corona-Tests aber mindestens bis Mittwoch nicht zum Team stoßen. Damit verpassen sie sicher das Spiel der Engländer gegen Wales.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Gegen Belgien und Dänemark könnten sie wieder eine Option sein, jedoch gilt es als wahrscheinlich, dass Southgate die Spieler aus disziplinarischen Gründen nicht berücksichtigen wird.

Pikant ist Sanchos Party-Besuch auch aus Sicht von Borussia Dortmund. Aufgrund von Atemwegsproblemen hatte sich Sancho sowohl für den Supercup gegen den FC Bayern (2:3) als auch für das Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg (4:0) krankgemeldet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image