vergrößernverkleinern
Die SG Flensburg-Handewitt bekommt es mit Montpellier zu tun
Die SG Flensburg-Handewitt bekommt es mit Montpellier zu tun © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Klarheit für die SG Flensburg-Handewitt. Im Achtelfinale der Champions League geht es gegen ein französisches Team. Ein Viertelfinale gegen Kiel gibt es nicht.

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt trifft im Achtelfinale der Champions League auf den französischen Vertreter Montpellier HB.

Flensburg beendete die Gruppenphase nach dem Sieg des dänischen Meisters Aalborg HC gegen Elverum HB/Norwegen als Tabellenfünfter der Gruppe A und geht damit einem Viertelfinale gegen den bereits für die Runde der letzten Acht qualifizierten THW Kiel aus dem Weg.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Kiel ist der erste deutsche Verein, der als Gruppensieger das Achtelfinale überspringt. Der THW greift erst wieder Ende April in die Champions League ein, dann steht das Viertelfinale gegen Aalborg oder den FC Porto auf dem Programm.

Meistgelesene Artikel

Ansetzungen noch nicht terminiert

Flensburg muss Mitte und Ende März gegen Montpellier, den Champions-League-Sieger von 2018, antreten. Die genauen Ansetzungen sind noch nicht terminiert. 

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das große Ziel der beiden norddeutschen Spitzenklubs ist das Final Four in Köln (30./31. Mai), das in den vergangenen drei Jahren ohne einen deutschen Klub über die Bühne ging. 2014 gelang Flensburg-Handewitt im Finale gegen den THW der letzte große Coup in der Königsklasse.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image