Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Sergio Agüero verlässt Manchester City im Sommer als Klub-Rekordtorschütze. SPORT1 listet die TOP10-Premier-League-Torschützen aller Zeiten.

Nach zehn Jahren werden sich die Wege von Manchester City und Stürmer Sergio Agüero im Sommer trennen. (NEWS: Alles zur Premier League)

Das verkündete der Verein am Montag offiziell. Der 32-Jährige, der mit den Skyblues viermal die englische Meisterschaft gewann, erzielte für die Citizens bislang stolze 181 Premier-League-Tore und gilt schon jetzt als Vereinslegende. Fest steht auch: Manchester City verliert mit dem Argentinier nach der laufenden Spielzeit seinen Klub-Rekordtorschützen

Doch wo sortiert sich Agüero in der All-Time-Torjäger-Rangliste der Premier League ein? SPORT1 listet die Top10. 

Anzeige

10. Michael Owen (England/150 Tore)

Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre galt Owen aufgrund der trickreichen Spielweise und seines unwiderstehlichen Torriechers als einer der besten Spieler der Welt. In der Premier League stand er acht Jahre für den FC Liverpool auf dem Platz, ehe er 2004 zu Real Madrid wechselte.

Glücklich wurde der Engländer in Spanien aber nie, weswegen er den Königlichen nach nur einer Saison schon wieder den Rücken kehrte und sich Newcastle United anschloss. Dort fand Owen phasenweise zu alter Stärke zurück. Nach anschließenden Stationen bei Manchester United, wo er 2011 zum einzigen Mal die Premier League gewann, und Stoke City beendete der Stürmer im Sommer 2013 seine Karriere. 

Meistgelesene Artikel

9. Harry Kane (England/160 Tore) 

Schon in der Jugend kickte Kane für Tottenham Hotspur. Aktuell geht der 27-Jährige in seine zehnte Premier-League-Saison mit den Nordlondonern. (Die Tabelle der Premier League

In 234 Einsätzen gelangen Kane dabei 160 Tore. Der gebürtige Londoner gilt gegenwärtig als bester Stürmer Englands und ist Kapitän der Nationalmannschaft, für die er es in 52 Spielen auf 33 Tore bringt. 

8. Robbie Fowler (England/162 Tore)

Fowler trug in seiner Karriere unter anderem die Trikots von Manchester City, Leeds United, Cardiff City und den Blackburn Rovers. Seine größten Erfolge feierte der Stürmer aber mit dem FC Liverpool. 

2001 gewann er mit den Reds das "Triple" aus UEFA-Cup, FA-Cup und dem englischen Ligapokal. Für Liverpool stand Fowler insgesamt acht Jahre auf dem Feld, erzielte in 236 Einsätzen 120 Tore. 

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

7. Jermain Defoe (England/163 Tore)

Defoe stürmte in der Premier League für West Ham United, den FC Portsmouth, die Spurs, den AFC Sunderland und den AFC Bournemouth. Mit Abstand am längsten hielt er es dabei in Tottenham aus.

In elf Spielzeiten bei den Spurs brachte es Defoe auf 91 Tore in 276 Premier-League-Einsätzen. Seit Anfang 2019 kickt der 57-malige englische Nationalspieler in Schottland bei den Glasgow Rangers, mit denen er jüngst die erste Meisterschaft seit zehn Jahren perfekt machte.

6. Thierry Henry (Frankreich/175 Tore) 

Beim FC Arsenal ist Henry eine lebende Legende, der Verein hat ihm sogar eine Statue vor das Emirates Stadium gebaut. Mit den Gunners gewann der Franzose 2003 und 2004 den Premier-League-Titel. Henry wurde in Englands höchster Spielklasse viermal Torschützenkönig und dreimal zu Englands Fußballer des Jahres gewählt. 

2007 wechselte er zum FC Barcelona, mit dem er zwei Jahre später die Champions League gewann. Der Weltmeister-Titel 1998 und der Europameister-Titel 2000 gehören ebenfalls zur Trophäen-Sammlung des heute 43-Jährigen. Mittlerweile ist Henry als Trainer aktiv, fungierte unter anderem schon als Co-Trainer der belgischen Nationalmannschaft und Chefcoach der AS Monaco. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

5. Frank Lampard (England/177 Tore) 

Was Henry für den FC Arsenal ist, ist Lampard für Stadtrivale Chelsea. Als junges Talent von West Ham United gekommen, holte der torgefährliche Mittelfeldspieler mit den Blues später drei Premier-League-Titel und gewann 2012 zum einzigen Mal in der Vereinsgeschichte die Champions League. 

Seine Spielerkarriere ließ der 106-malige englische Nationalspieler bei Manchester City und dem New York City FC ausklingen. Im Sommer 2019 kehrte Lampard als Cheftrainer an die Stamford Bridge zurück. Wegen ausgebliebener Entwicklungsschritte wurde er im Januar 2021 aber entlassen und von Thomas Tuchel abgelöst

4. Sergio Agüero (Argentinien/181 Tore)

Im Trikot der Skyblues schwang sich Agüero zu einem der besten Spieler der Premier League auf. Schon in seinem ersten Jahr schrieb er Geschichte für den Klub, als er in der Nachspielzeit am letzten Spieltag den entscheidenden Treffer zum Titelgewinn erzielte.

Die Meisterschaft feierte er mit Manchester City letztlich vier Mal. Ein fünfter Triumph dürfte am Ende seiner Abschiedssaison aber noch hinzukommen. Kein anderer ausländischer Spieler erzielte in der Premier League so viele Tore wie Agüero. Der Klub will zu Ehren des Stürmers nun eine Statue vor das Etihad Stadium bauen. (Spielplan und Ergebnisse der Premier League

3. Andy Cole (England/187 Tore)

Fünfmal gewann Cole mit Manchester United die Premier League, 1999 im dramatischen Finale gegen den FC Bayern auch die Champions League.

In Englands Oberhaus schnürte der Mittelstürmer außerdem für Newcastle United, die Blackburn Rovers, den FC Fulham, Manchester City, den FC Portsmouth und den AFC Sunderland seine Schuhe. 2008 beendete er seine Karriere in der zweiten englischen Liga bei Nottingham Forest. 

2. Wayne Rooney (England/208 Tore)

Rooney ist nicht nur der Rekordtorschütze von Manchester United, sondern auch von der englischen Nationalmannschaft. Die United-Legende lief als Spieler 599 Mal für die Red Devils auf und 120 Mal für England. 

Auf Vereinsebene gibt es so gut wie keinen Titel, den der Torjäger nicht holte. In seiner Zeit bei Manchester United gewann Rooney einmal die Champions League, fünfmal die Premier League, einmal den FA Cup und auch die Europa League. Seit Mitte Januar ist Rooney Cheftrainer von Derby County in der zweitklassigen englischen Championship

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

1. Alan Shearer (England/260 Tore)

Mit 260 Toren steht Shearer unangefochten an der Spitze der All-Time-Torjäger-Rangliste der Premier League. Shearer schoss seine zahlreichen Tore für den FC Southampton, die Blackburn Rovers und Newcastle United. Mit Blackburn gewann er 1995 die Premier League. Der Torjäger galt zu diesem Zeitpunkt als einer der gefürchtetsten Mittelstürmer weltweit. 

Für die englische Nationalmannschaft stand Shearer 63 Mal auf dem Feld und wurde bei der Europameisterschaft 1996 Torschützenkönig. Nach der EM 2000 gab er seinen internationalen Rücktritt bekannt. Bei Newcastle United, seinem letzten Verein, zwang ihn 2006 eine Knieverletzung zum endgültigen Karriereende.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image