Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der spanische Profifußball stellt vorerst für die kommenden beiden Spieltage den Spielbetrieb ein. Grund ist unter anderem ein Corona-Fall bei Real Madrid.

Die spanische Liga stellt wegen des Coronavirus vorerst den Spielbetrieb ein.

Wie La Liga am Donnerstagmittag in einer offiziellen Erklärung mitteilte, sind zunächst die kommenden beiden Spieltage der beiden oberen spanischen Fußballligen abgesagt worden.

Grund dafür ist unter anderem ein Corona-Fall bei Real Madrid, auch bei weiteren Vereinen soll es Verdachtsfälle geben. Nach 14 Tagen und dem Ende der Quarantäne soll die Situation neu evaluiert werden.

Anzeige

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Basketballprofi infiziert - Kroos & Co. betroffen

Bei Real hat sich ein Basketballprofi mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Klub offiziell mit. Laut LeSexta handelt es sich dabei um den US-Amerikaner Trey Thompkins.

Meistgelesene Artikel

Da sich die Basketballer die Einrichtungen auf dem Trainingsgelände "Ciudad Real Madrid" mit den Fußballern teilen, können sich diese angesteckt haben. Deswegen müssen sich auch Toni Kroos und seine Kollegen in Quarantäne begeben.

Da die Gesundheitsbehörde für diese Fälle 14 Tage angeordnet hat, ist auch das Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City in der kommenden Woche betroffen. Eine Austragung scheint nun unmöglich.

Ähnliches gilt bereits für die Begegnung zwischen Juventus Turin und Olympique Lyon am gleichen Tag. Auch Juve-Verteidiger Daniele Rugani ist positiv getestet worden.

Die Corona-Krise und die Sportwelt - alle Absagen, Themen, Interviews, Debatten hier in der Übersicht!

Auch EuroLeague setzt aus

Spanien ist nach Italien die zweite große Fußball-Liga, in der vorerst keine Spiele mehr stattfinden. Vorausgegangen war ein Treffen des nationalen Verbandes und der spanischen Spieler-Gewerkschaft AFE.

"Angesichts der Umstände bei Real und möglichen positiven Tests bei Spielern anderer Klubs sieht sich die Liga zu diesem Schritt gezwungen", hieß es. Real hatte noch am Sonntag bei Betis Sevilla (1:2) gespielt.

Das für Donnerstag geplante Training der Königlichen fiel bereits aus. Der Klub schloss sein Trainingszentrum und riet auch allen Mitarbeitern, sich in Quarantäne zu begeben.

Auch die EuroLeague im Basketball wurde wegen des Corona-Falls bei Real vorerst ausgesetzt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image