Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In der Ligue 1 wird das Spiel zwischen dem FC Metz und Olympique Lyon abgebrochen. Feuerwerkskörper landen auf dem Rasen, einer direkt neben einem Spieler.

Wegen des Wurfes von Feuerwerkskörpern auf Torhüter Anthony Lopes vom französischen Erstligisten Olympique Lyon wurde das Erstligaspiel beim FC Metz am Samstagabend vom Schiedsrichter nach einer halben Stunde abgebrochen.

Die Partie dürfte am Grünen Tisch für Ex-Meister Lyon gewertet werden, Metz droht darüber hinaus eine Platzsperre.

Die Ligue 

Anzeige

Der Knallkörper war in der 30. Spielminute in unmittelbarer Nähe von Lopes explodiert. Als der portugiesische Keeper am Boden liegend behandelt wurde, landete ein zweiter Böller genau neben ihm. Der Schlussmann wurde für weitere Untersuchungen nach Klubangaben ins Krankenhaus transportiert.

"Im schlimmsten Fall könnte das Trommelfell betroffen sein", sagte Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas, "er hat Gleichgewichtsstörungen, und er weiß nicht, wo er ist, deshalb wurde er ins Krankenhaus gebracht, das Team wird auf ihn warten und hoffen, dass es nichts Ernstes ist."

Die Begegnung wurde zunächst für 45 Minuten unterbrochen, ehe der Unparteiische auf Spielabbruch entschied. Zum Zeitpunkt des Abbruchs führte Metz mit 1:0.

Die Highlights aus den internationalen Ligen am Dienstag um 23.30 Uhr in Scooore! – Internationales Fußball Magazin im Free-TV auf SPORT1

Nächste Artikel
previous article imagenext article image