vergrößernverkleinern
Paris St. Germain: Thomas Tuchel befürchtet erneute Verletzung bei Neymar, PSG-Coach Thomas Tuchel sorgt sich um Superstar Neymar (mitte)
Thomas Tuchel, Neymar und Eric-Maxim Choupo-Moting (v.l.) gingen erstmals in der Ligue 1 nicht als Sieger vom Platz © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Paris Saint-Germain geht in dieser Saison erstmals nicht als Sieger nach einem Ligue-1-Spiel vom Platz. Trotz einer Führung reicht es gegen Bordeaux nicht zum Sieg.

Der französische Meister Paris Saint-Germain hat am 15. Spieltag der Ligue 1 erstmals in dieser Saison Punkte liegen gelassen.

Nach 14 Siegen in Folge reichte es für das Star-Ensemble von Trainer Thomas Tuchel beim Liga-Elften Girondins Bordeaux nur zu einem 2:2 (1:0). Die Tabelle führt PSG dennoch mit komfortablen 14 Punkten Vorsprung auf HSC Montpellier an (DATENCENTER: Die Tabelle).

Im Stade Matmut-Atlantique ging der Hauptstadtklub durch seine Superstars Neymar (34.) und Kylian Mbappe (66.) zweimal in Führung, Jimmy Briand (53.) sowie dem dänischen Nationalspieler Andreas Cornelius (84.) gelang jedoch jeweils der Ausgleich für den Gastgeber.

ANZEIGE: Jetzt DAZN gratis testen und noch heute die Lique 1 Live & auf Abruf erleben!

Die Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer spielten bei PSG durch, Draxler bereitete den zweiten Treffer von Mbappe mit einem feinen Zuspiel von der Mittellinie vor.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image