vergrößernverkleinern
Cesc Fabregas wechselte vom FC Chelsea nach Monaco
Cesc Fabregas wechselte vom FC Chelsea nach Monaco © Getty Images
teilenE-MailKommentare

AS Monaco verpasst trotz der Star-Einkäufe Cesc Fabregas und Naldo den Sieg bei Olympique Marseille. Am Ende hat Monaco sogar noch Glück.

AS Monaco hat durch ein 1:1 bei Olympique Marseille einen Achtungserfolg geschafft, bleibt als Tabellenvorletzter der Ligue 1 aber weiter in akuter Abstiegsgefahr.

Die Monegassen glichen nach Vorarbeit von Benjamin Henrichs durch Youri Tielemans aus (38.), Maxime Lopez hatte OM in Führung gebracht (13.). Das vermeintliche Siegtor Marseilles durch Florian Thauvin wurde nach Videobeweis-Entscheidung zurückgenommen (72.).

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Anzeige

Fabregas und Naldo in Startelf

Beim Team von Star-Trainer Thierry Henry gab Neuzugang Cesc Fabregas sein Debüt in der Startelf, auch der Ex-Schalker Naldo lief erstmals in der Liga für Monaco auf. Im Tor stand Diego Benaglio, der beim Gegentor allerdings nicht gut aussah.

Künftig dürfte noch ein weiterer Ex-Bundesligaspieler für Monaco auflaufen, Stürmer Michy Batshuayi soll vom FC Chelsea für ein halbes Jahr ausgeliehen werden. Laut ESPN absolviert der Belgier am Montag den Medizincheck in Monaco.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image