Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Trotz des klaren Sieges im Top-Spiel der Ligue 1 reagiert PSG-Coach Thomas Tuchel nach dem Spiel extrem gereizt auf Fragen eines Reporters. Diesem mangele es an Respekt.

Eigentlich hätte Thomas Tuchel glücklich sein können. Sein Team hatte gerade das Spitzenspiel gegen Stade Rennes klar mit 3:0 gewonnen und damit die Tabellenführung in der Ligue 1 gefestigt.

Doch nach der Partie wirkte der Trainer von Paris Saint-Germain, dessen Zukunft in der französischen Hauptstadt ungewiss ist, alles anderes als zufrieden. (Service: Tabelle der Ligue 1)

Ihn nervten vor allem die Fragen des Reporters von Canal+ nach der taktischen Position von Marquinhos. "Meiner Meinung nach fehlt es Ihnen an Respekt für die Spieler und vor der Leistung de Teams, wenn Sie fünf Fragen zu Marquinhos, zwei zu Florenzi und keine über das Spiel, keine über den Gegner stellen", redete sich der deutsche Trainer in Rage. "Das zeigt: Sie haben keinen Respekt für das was wir tun und das was die Mannschaft hier leisten muss. Das ist sehr traurig für mich."

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Tuchel: "Ich spreche nur über das Spiel"

Doch nicht nur diese Frage brachte Tuchel auf die Palme. Als der Reporter auf das Spiel gegen RB Leipzig in der Champions League und die Spannungen zwischen dem Trainer und Sportdirektor Leonardo eingehen wollte, antwortete Tuchel: "Ich spreche nur über das Spiel gegen Rennes. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Mannschaft, sehr stolz auf diese Leistung und den Sieg."

Meistgelesene Artikel

Schon vor dem Spiel hatte der Reporter ein paar Fragen zu Marquinhos gestellt und Tuchel offenbar so sehr verärgert, dass er sich an den Pressechef des Klubs wandte. Um Marquinhos Position gibt es in Frankreich derzeit große Diskussionen. Manche sehen den Brasilianer eher in der Innenverteidigung, manche im defensiven Mittelfeld.

Nachdem ihn Tuchel viermal als Mittelfeldspieler eingesetzt hatte, spielte Marquinhos gegen Rennes wieder in der Innenverteidigung. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image