vergrößernverkleinern
Manchester City v Leicester City - Premier League
ManCity besiegt Leicester mit 5:1 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Manchester City marschiert unaufhaltsam Richtung Meistertitel. Gegen Leicester überragt De Bryune als Strippenzieher, während Agüero als Vollstrecker glänzt.

Manchester City marschiert unaufhaltsam in Richtung fünfter Meistertitel (das Spiel im TICKER zum Nachlesen).

Gegen Leicester City überragte der Ex-Wolfsburger Kevin De Bryune als genialer Strippenzieher mit drei Vorlagen, während Kun Agüero einen Viererpack schnürte (Datencenter: Tabelle).

Nach dem 27. Spieltag führt die Mannschaft von Pep Guardiola die Tabelle nun mit 72 Punkten an und hat bereits 16 Punkte Vorsprung auf den Stadtrivalen Manchester United (56 Zähler), der aber am Sonntag noch gegen Newcastle United spielt (Spielplan/Ergebnisse der Premier League).

Am Samstag Nachmittag gewannen die Tottenham Hotspur bereits das Nord-London-Derby gegen den FC Arsenal mit 1:0 und schoben sich mit 52 Punkten vorrübergehend auf Platz drei. Im Wembley-Stadion wurde zudem ein neuer Premier-League-Rekord aufgestellt.

Ex-Wolfsburger unnachahmlich und genial

De Bruyne war im Etihad Stadium der gefeierte Mann bei City. Bei drei von fünf Toren war der belgische Nationalspieler beteiligt: In der 3. Minute legte er Raheem Sterling mustergültig auf. 

Dann spielte De Bruyne zwei geniale Pässe auf Agüero, die der Argentinier in der 48. und 53. Minute dankend annahm und eiskalt verwandelte.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Den zwischenzeitlichen Ausgleich für Leicester erzielte James Vardy (24.Minute) in der ersten Hälfte, doch die Citizens ließen sich dadurch nicht aufhalten und gewannen daheim zum siebten Mal in Serie.

Zur Erinnerung: Die letzte Heimniederlage kassierte ManCity im April 2016 gegen den FC Chelsea.

Schmeichel patzt - Agüero sagt Danke

In der 77. Minute legte Leicester-Keeper Kasper Schmeichel dann eine Slapstick-Einlage hin. Der Däne spielte ein Rückpass direkt in die Füße von Agüero, der nicht lange fackelte und den Ball über Schmeichel traumhaft ins Tor zum 4:1 lupfte.

Es war sein dritter Treffer des  Abends. Die Citizens-Fans skandierten danach: "Hattrick, Hattrick."

Doch der Argentinier hatte seinen Torhunger noch nicht gestillt und legte sein viertes Tor in der 90. Minute nach.

Zum "Man of the Match" wurde aber De Bruyne gewählt, auch wenn Agüero dem Belgier in Nichts nachstand.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image