Sane holt Elfer gegen Klopp raus - aber was passiert denn dann?
teilenE-MailKommentare

Kein Sieger im Spitzenspiel: Der FC Liverpool und Manchester City trennen sich unentschieden. Jürgen Klopps Mannschaft entgeht kurz vor Schluss einer Niederlage.

Der FC Liverpool und Manchester City haben sich in einem chancenarmen Spitzenspiel der englischen Premier League torlos getrennt.

Die Skyblues verteidigten mit der ersten Nullnummer im 15. Duell zwischen den beiden Teammanagern Jürgen Klopp und Pep Guardiola erfolgreich die Tabellenführung.

City steht dank der besseren Tordifferenz in der Tabelle vor den punktgleichen Verfolgern FC Chelsea und Liverpool (alle 20 Punkte).

Sane holt Elfmeter raus, Mahrez verschießt

Der in der 76. Minute eingewechselte Nationalspieler Leroy Sane holte kurz vor Schluss für die Gäste einen Foulelfmeter raus. Den anschließenden Strafstoß drosch Riyad Mahrez (86.) über das Tor.

Wohl auch deshalb kann Klopp mit dem Resultat leben: "Ich bin einverstanden. Es ist unfassbar schwer, gegen City zu spielen - vor allem am Ende eines für uns sehr intensiven Zeitraums. Über die Qualitäten der City-Spieler könnte ich einen Song schreiben, es wäre ein sehr langer." 

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die Premier League Live & auf Abruf erleben

Sowohl Liverpool als auch City bleiben in der Liga ungeschlagen. In einer von der Taktik geprägten Partie gab keines der beiden Teams bis zur Pause einen Schuss auf das gegnerische Tor ab.

Guardiola erklärt Spielweise

Die beiden besten Abwehrreihen der Liga (jeweils drei Gegentore) drückten dem Spiel ihren Stempel auf.

"Wenn du in Anfield mit offenem Visier gegen Liverpool spielst, hast du nicht mal eine einprozentige Siegchance. Im Umschalten ist Liverpool vielleicht das beste Team der Welt", erklärte Guardiola Citys über weite Strecken wenig stürmische Spielweise.

"Es ist ein Punkt. Wir waren nah am Sieg dran - so nah wie hier noch nie. Letzte Saison haben wir verloren, in dieser unentschieden gespielt. Vielleicht gewinnen wir dann ja nächste Saison hier", gibt sich der Coach optimistisch.

Gündogan nicht im City-Kader

Der ehemalige Leipziger Naby Keita kam bei den Reds nach 29 Minuten für den verletzten James Milner in die Partie. Ilkay Gündogan fehlte aufgrund seiner Oberschenkelverletzung im Kader der Citizens.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image