vergrößernverkleinern
Coach Jürgen Klopp kam mit dem FC Liverpool gegen Newcastle United nicht über ein 0:0 hinaus
Coach Jürgen Klopp kam mit dem FC Liverpool gegen Newcastle United nicht über ein 0:0 hinaus © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Liverpool und Jürgen Klopp kommen auch bei Newcastle United nur zu einem torlosen Remis - und liefern Manchester United damit eine Steilvorlage.

Und wieder kein Dreier: Teammanager Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool zum Jahresausklang einen weiteren Dämpfer hinnehmen müssen. (Die Tabelle der Premier League)

Der englische Fußballmeister kam nur zu einem 0:0 bei Newcastle United, geht aber dennoch als Tabellenführer ins neue Jahr. (das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Zuletzt hatte Liverpool bereits gegen Kellerkind West Bromwich Albion (1:1) Punkte liegen gelassen, nun könnte Manchester United am Freitag (21.00 Uhr) mit einem Sieg gegen Aston Villa mit Klopps Team gleichziehen.

Dass die Reds um FIFA-Welttrainer Klopp ihre Punktepolster an der Tabellenspitze (33 Zähler) fast eingebüßt haben, lag vor allem an der verschwenderischen Chancenverwertung: Doch allen voran Mohamed Salah, der frühere Hoffenheimer Firminos mit einem Kopfball kurz vor der Pause und Sadio Mané scheiterten immer wieder an Keeper Karl Darlow.

Mit etwas mehr Konsequenz hätte jedoch auch Außenseiter Newcastle den Sieg davontragen können.

Klopp unzufrieden nach Liverpool-Nullnummer

"Wir hatten dicke Chancen", sagte Trainer Jürgen Klopp nach Abpfiff. Die Leistung machte ihn dennoch zuversichtlich: "Das war wirklich gut. In dieser Partie haben wir mehr als genug getan, um zu gewinnen."

Zuvor hatte das Coronavirus für weiteren Wirbel in der Premier League gesorgt. (Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Das für Mittwochabend geplante Premier-League-Spiel zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Fulham wurde abgesagt, zuvor waren bei Fulham mehrere Spieler und Betreuer positiv getestet worden.

"Wir wünschen allen Betroffenen eine rasche und gute Genesung", teilten die Spurs mit. Allein Coach José Mourinho fiel etwas aus der Rolle mit sarkastischen Kommentaren. Ein neuer Termin soll noch gefunden werden.

Auch interessant

Premier League: Weiter Spielbetrieb trotz Corona-Eskalation

Die Liga selbst schloss in einem am Mittwochabend veröffentlichten Statement aus, den Spielbetrieb trotz der Häufungen der Coronafälle zu unterbrechen. 

Im Verlauf des Monats konnten zuvor bereits zwei Spiele nicht ausgetragen werden. Am Montag wurde die Begegnung von Ex-Meister Manchester City beim FC Everton abgesagt. Auch das Duell von Newcastle United und Aston Villa Anfang Dezember fand nicht statt.

Trotz der aufwendigen Hygienemaßnahmen kommt es immer wieder zu Infektionen. Besonders die in Großbritannien entdeckte Mutation des Coronavirus bereitet Sorgen.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image