vergrößernverkleinern
Stephanie McMahon (mit Triple H, l., und Vince McMahon) verkündete bei WWE Monday Night RAW Historisches
Stephanie McMahon (mit Triple H, l., und Vince McMahon) verkündete bei WWE Monday Night RAW Historisches © WWE Monday Night RAW
teilenE-MailKommentare

München - Die WWE-Bosse verkünden bei Monday Night RAW eine "historische" Neuigkeit: die erste Großveranstaltung nur für Frauen. Der SummerSlam-Hauptkampf steht.

Die weltgrößte Wrestling-Liga hatte vor Monday Night RAW eine "historische Ankündigung" versprochen - und geliefert.

Stephanie McMahon, in der Story-Welt der Showkampf-Liga Chefin bei RAW, in Wahrheit als "Chief Branding Officer" im Vorstand der Promotion, verkündete die Premiere eines Pay Per Views nur für Frauen.

Im Beisein von Firmenboss Vince McMahon und Ehemann und Vorstandskollege Paul Levesque (Triple H) kündigte Stephanie an, dass die Show "Evolution" heißen und am 28. Oktober im Nassau Coliseum bei New York stattfinden werde.

Bei der Show sollen die Damentitel aller drei Roster (RAW, SmackDown, NXT) verteidigt werden und auch das Finale des zweiten Mae-Young-Classic-Turniers steigen. Auch die Hall-of-Fame-Mitglieder Trish Stratus und Lita sind angekündigt.

---

Lesen Sie auch:

SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Video enthüllt Fan-Frust bei Ziggler und Rollins

---

Stephanie McMahon verkündet "WWE Evolution"

Zuletzt steckten hinter derartigen Ankündigungen immer Neuigkeiten, die die Frauen-Division von WWE betrafen - den ersten Royal Rumble der Frauen, das erste Elimination-Chamber-Match mit weiblichen Teilnehmern.

Das Pro Wrestling Sheet hatte auch schon zu Beginn des Monats über Planspiele berichtet, die erste Großveranstaltung nur für Frauen auszurichten. Erst vor kurzem hat WWE die eigentlich für den Oktober geplante Veranstaltung TLC (Tables, Ladders & Chairs) auf den 16. Dezember verschoben und die dann eigentlich geplante Show Clash of Champions ersatzlos gestrichen.

Die Frauen-Division hatte zu Jahresbeginn durch die Verpflichtung der früheren UFC-Queen Ronda Rousey - die in den USA ein Topstar ist - einen weiteren Schub bekommen. Rousey und ihre Fehde gegen RAW-Damenchampion Alexa Bliss dürften im Zentrum der Show stehen.

Herausforderer von Brock Lesnar gekürt

Bei RAW gab es außerdem ein Match zwischen Bobby Lashley und Roman Reigns, dessen Sieger beim SummerSlam am 19. August Universal Champion Brock Lesnar herausfordern wird. Vor zwei Wochen bei Extreme Rules hatte Lashley Reigns besiegen dürfen - diesmal triumphierte Reigns.

Der "Big Dog" befreite sich diesmal aus dem Spear, der Aktion, mit der ihn Lashley bei Extreme Rules bezwungen hatte, konterte den zweiten Versuch mit dem Superman Punch und streckte Lashley dann mit einem eigenen Spear nieder.

Es gibt also das erwartete WrestleMania-Rückmatch der Langzeit-Rivalen Lesnar und Reigns.

Die weiteren Highlights:

- Das B-Team verteidigte die RAW Tag Titles gegen die Ex-Champions Bray Wyatt und Matt Hardy, als Curtis Axel Hardy mit einem Crucifix pinnte. Nach dem Kampf attackierten Wyatt und Hardy die Sieger. Hinter den Kulissen schauten einmal mehr The Revival zu, ein Indiz, dass auch die beiden bald ins Titelrennen eingreifen.

- Bayley und Sasha Banks machten bei ihrer Versöhnung weitere Fortschritte: Sie besiegten zwei lokale Wrestlerinnen und umarmten sich im Anschluss.

- Braun Strowman versprach, seinen Money-in-the-Bank-Vertrag zu gegebener Zeit einzulösen und neuer Universal Champion zu werden. Kevin Owens - bei Extreme Rules von Strowman von einem Käfig geworfen - unterbrach ihn und forderte von Stephanie McMahons "Constable" Baron Corbin, Strowman in Zaum zu halten. Dessen wenig vielversprechende Idee: Er entsandte Jinder Mahal, um mit Strowman Meditationsübungen zu machen. Strowman trat Mahal nieder.

Hinter den Kulissen überzeugte Owens derweil Stephanie von einem SummerSlam-Rückmatch gegen Strowman mit einer für ihn attraktiven Klausel: Besiegt er Strowman, egal auf welche Weise, bekommt er seinen Money-in-the-Bank-Koffer.

- Ein Match zwischen Finn Balor und Drew McIntyre endete mit McIntyres Disqualfikation, als Intercontinental Champion Dolph Ziggler für ihn eingriff und Balor mit seinem Gefährten verprügelte. Seth Rollins kam Balor zu Hilfe, es folgte ein spontan angesetztes Tag Team Match, bei dem Ex-Champion Rollins Ziggler nach dem Stomp pinnte - und sich damit für eine weitere Titelchance in Stellung brachte.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

WWE RAW Tag Team Title Match: The B-Team (c) besiegen Bray Wyatt & Matt Hardy
Bayley & Sasha Banks besiegen Karen Lundy & Samantha Simon
Mickie James besiegt Natalya
Mojo Rawley besiegt Tyler Breeze
Finn Balor besiegt Drew McIntyre durch Disqualifikation
Finn Balor & Seth Rollins besiegen Dolph Ziggler & Drew McIntyre
Ember Moon besiegt Liv Morgan
Roman Reigns besiegt Bobby Lashley

Nächste Artikel
previous article imagenext article image