vergrößernverkleinern
Dean Ambrose, Seth Rollins und Roman Reigns (v.l.) bilden bei WWE The Shield
Dean Ambrose, Seth Rollins und Roman Reigns (v.l.) bilden bei WWE The Shield © WWE 2018 All Rights Reserved
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE Monday Night RAW liefert die Wrestling-Liga zahlreiche unerwartete Wendungen. Shawn Michaels' Ring-Comeback ist offiziell, The Shield bröckelt.

Shawn Michaels kehrt offiziell in den Ring zurück, um zusammen mit Triple H die D-Generation X neu zu formieren und den Undertaker und Kane herauszufordern.

The Shield (Roman Reigns, Seth Rollins, Dean Ambrose), die beliebteste WWE-Gruppierung der Gegenwart, steht dafür anscheinend unmittelbar vor dem Aus. Auch sonst gab es bei der ersten Ausgabe von Monday Night RAW nach dem WWE Super Show-Down in Australien viele Wendungen: mehrere weitere groß inszenierte Legenden-Comebacks und eine Überraschungs-Attacke auf Damen-Champion Ronda Rousey.

SPORT1 fasst zusammen.

- Triple H, beim Super Show-Down Sieger über den Undertaker, eröffnete die Show und konnte sich aufgrund der Attacke des Deadman und Kane nach dem Hauptkampf der Australien-Show nicht richtig freuen. Er sprach eine Herausforderung an die "Brothers of Destruction" für die Saudi-Arabien-Show WWE Crown Jewel am 2. November aus. Seinem alten Weggefährten Shawn Michaels stellte er die nur noch die rhetorische Frage: "Are you ready?" Der gab eine klare Antwort: Achteinhalb Jahre nach Michaels' WrestleMania-Niederlage gegen den Undertaker, mit der er damals seine Karriere beschloss, steigt der nun 53 Jahre alte (und seit kurzem kahl geschorene) Michaels wieder in den Ring und reformiert mit Triple H die DX-Gruppierung.

---

Lesen Sie auch:

So funktioniert die Showkampf-Liga WWE
Das ABC der Wrestling-Fachbegriffe

---

- Bobby Lashley feierte einen Sieg über seinen Rivalen Kevin Owens - zeigte hinterher aber eine ungewohnte Seite: Er ging unter Anleitung seines Managers Lio Rush weiter auf Owens los, malträtierte Owens' Bein am Ring-Pfosten. Ein Heel-Turn, ein Wandel zum Bösewicht, deutet sich an.

- Auch mit Blick auf die nächste Großveranstaltung WWE Evolution am 28. Oktober gab es große Entwicklungen: Nach einem Rückmatch von Ronda Rousey und den Bella Twins gegen die Riott Squad erlebte die frühere UFC-Queen Rousey eine böse Überraschung. Nachdem sie Ruby Riott und Kolleginnen ein zweites Mal besiegte, attackierte Nikki und Brie Bella Rousey hinterrücks und wandten sich gegen sie. Das seit August kursierende Gerücht, dass Nikki Bella Rousey bei Evolution um den RAW-Damentitel herausfordern würde, bewahrheitete sich.

- Bei Crown Jewel stiegt neben der DX-Rückkehr auch ein mit internationalem Anstrich beworbenes Acht-Mann-Turnier namens "The WWE World Cup". RAW-General-Manager Baron Corbin wollte sich selbst darin einen Platz zuschustern, indem er eine Battle Royal ansetzte, in der er es mit einer Reihe offensichtlich minderbegabter internationaler Gegner zu tun bekam. Corbin schien der sichere Sieger zu sein, wurde am Ende jedoch vom maskierten "Conquistador" überrascht und auf dem Ring geworfen. Der Conquistador (ein jahrzehnte alter Running Gag bei WWE) demaskierte sich dann - und entpuppte sich als WWE-Legende Kurt Angle, der kürzlich zu Corbins Gunsten als RAW-GM in einen unfreiwilligen Urlaub geschickt wurde.

- Nochmal Evolution: Das bereits vor längerem angesetzte Match zwischen Alexa Bliss und der zurückkehrenden Altmeisterin Trish Stratus bekam eine Ausbaustufe: Zusammen mit Trishs alter Rivalin Mickie James forderte Bliss Stratus zu einem Tag Team Match heraus. Gute Idee, fand Stratus - und präsentierte zugleich eine andere alte Bekannte, die an ihrer Seite stehen würde: Lita!

- Paul Heyman, Sprachrohr des früheren Universal Champions Brock Lesnar, gab sich die Ehre, um über das Match Lesnars gegen Universal Champion Reigns und Braun Strowman bei Crown Jewel zu sprechen. Er garantierte, dass Lesnar den Titel zurückerobern würde.

- Ein weiteres Super-Show-Down-Rückmatch folgte am Ende der Show: The Shield trafen noch einmal auf Braun Strowman, Dolph Ziggler und Drew McIntyre. Ambrose, zwei Tage zuvor noch Matchwinner, obwohl er zwischendurch versehentlich einen Superman Punch von Reigns abbekam, musste diesmal am Ende den Claymore von McIntyre und den Pinfall einstecken. Frustriert und ohne ein Wort ließ er seine Shield-Kollegen darauf im Ring zurück. Die Spekulationen um ein baldiges Shield-Ende bekommen neue Nahrung

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Bobby Lashley besiegt Kevin Owens
Ronda Rousey & The Bella Twins besiegen The Riott Squad
Finn Balor & Bayley besiegen Jinder Mahal & Alicia Fox
Kurt Angle gewinnt eine "Global Battle Royal"
Ember Moon besiegt Nia Jax durch Auszählen
Bobby Roode & Chad Gable besiegen The Ascension
Braun Strowman, Dolph Ziggler & Drew McIntyre besiegen The Shield

Nächste Artikel
previous article imagenext article image