Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE Monday Night RAW nimmt Roman Reigns die Herausforderung von Drew McIntyre an. Das Match zwischen Triple H und Batista bekommt eine brisante Klausel.

Das erste Einzelmatch von Roman Reigns bei WWE nach seiner erfolgreich angelaufenen Krebs-Therapie steht - und es gab für die Fans der Wrestling-Liga auch gleich einen Vorgeschmack.

Der an Leukämie erkrankte Ex-Champion nahm bei der TV-Show Monday Night RAW die Herausforderung des aufstrebenden Drew McIntyre für einen Kampf bei WrestleMania 35 am 7. April an.

Drew McIntyre übermannt Roman Reigns - und Dean Ambrose

Das Verbalduell der beiden endete in einer Prügelei: Reigns schlug zu, als der "Scottish Psychopath" damit prahlte, dass er Reigns' Gruppierung The Shield zerstört hätte. McIntyre gewann mit einem Tiefschlag gegen Reigns die Oberhand und verpasste dem "Big Dog" dann auch noch seinen Finisher, der Claymore Kick.

Anzeige
Wissenswertes zum Thema Wrestling

Am Ende der Show setzt McIntyre noch ein weiteres Zeichen: Er nahm die Herausforderung von Reigns' altem Shield-Gefährten Dean Ambrose an - der WWE nach WrestleMania verlassen wird - und besiegte ihn in einem Last Man Standing Match zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen.

Batista setzt brisante Klausel durch

Eine weitere große Entwicklung in Sachen WrestleMania: Der für ein letztes Match zurückkehrende Batista verlangte von seinem Gegner Triple H, dass er in ihrem Kampf seine Karriere aufs Spiel setzen sollte - ansonsten würde er den Kampf platzen lassen.

Die Video-Highlights von WWE im SPORT1-Mediencenter - hier klicken

Triple H übermittelte diese Nachricht des abwesenden "Animal" und nahm die Herausforderung an. Er hielt fest, dass er im Ring ohnehin fehl am Platz sein, wenn er Batista nicht besiegen könnte.

Becky Lynch setzt Zeichen gegen Ronda Rousey

Auch der frisch zum WrestleMania-Hauptmatch erklärte Frauen-Dreikampf wurde bei RAW weiter voran getrieben.

RAW-Damenchampion Ronda Rousey und ihre Gegnerinnen Becky Lynch und Charlotte Flair maßen sich in einer so genannten Beat The Clock Challenge, bei der es darum ging, wer den schnellsten Sieg gegen eine ihr zugeteilte Kontrahentin einstreichen würde.

Rousey, die schon bei der UFC für ihre schnellen Siege berüchtigt war, zwang ihre Kontrahentin Sarah Logan von der Riott Squad in rund anderthalb Minuten zur Aufgabe. Flair scheiterte daran, diese Marke gegen Ruby Riott zu unterbieten, Lynch aber schaffte es, das dritte Squad-Mitglied Liv Morgan mit dem Dis-Arm-Her-Griff noch schneller auszuschalten.

Kommende Woche, in der letzten RAW-Show vor WrestleMania, sollen Rousey, Lynch und Flair zusammen gegen die Riott Squad in den Ring steigen.

Die weiteren RAW-Highlights:

- Finn Balor besiegte Bobby Lashley und Jinder Mahal in einem Handicap-Match, indem er Mahal nach dem Coup de Grace pinnte - und verdiente sich damit ein Intercontinental-Title-Rückmatch gegen Lashley bei WrestleMania.

- Das aufstrebende Team aus Aleister Black und Ricochet besiegte die Tag Team Champions The Revival in einem Match, in dem es nicht um die Titel ging. Auch hier deutet sich ein WrestleMania-Match an.

- Ein Match zwischen Natalya und Sasha Banks endete mit einer Disqualifikation Natalyas, als Nia Jax auftauchte und zuerst Banks, dann Natalya attackierte. Natalyas gute Freundin Beth Phoenix half, Jax und deren Partnerin Tamina abzuwehren. Die Hall-of-Famerin verpasste Tamina den Glam Slam. Bei WrestleMania wird es ein Vierermatch zwischen Banks und Bayley, Jax und Tamina, Phoenix und Natalya sowie den IIconics um die von Banks und Bayley gehaltenen Tag-Team-Titel der Frauen geben.

Im Anschluss an das Match wurde ein Tribut-Video für die originale Hart Foundation eingespielt, bestehend aus Bret "The Hitman" Hart und Natalyas im vergangenen Jahr verstorbenen Vater Jim "The Anvil" Neidhart. Das Duo zieht in der Nacht vor WrestleMania in die WWE Hall of Fame ein. Natalya stand am Ende des Videos noch im Ring und vergoss Tränen.

- Eine weitere WrestleMania-Ankündigung: Die Saturday-Night-Live-Comedians Colin Jost und Michael Che werden Teil der Andre The Giant Memorial Battle Royal sein. Jost und Che liefern sich seit einigen Wochen eine beide Shows umfassende Mini-Fehde mit dem WWE-Hünen Braun Strowman, der auch Teil der Battle Royal sein wird.

- Seth Rollins hielt eine emotionale Ansprache über sein Universal-Title-Match gegen Champion Brock Lesnar bei WrestleMania. Er führte aus, dass er als Kind von Shawn Michaels, Bret Hart und Ric Flair inspiriert worden sei und dass er nun die neue Generation von Jugendlichen inspirieren wolle. Lesnar inspiriere niemanden, darum sehe er es als seine Aufgabe, ihn zu besiegen und dem Wrestling eine andere Richtung zu geben. Rollins schnitt auch Lesnars hinzukommendem Manager Paul Heyman das Wort ab und erklärte, dass er Lesnar bei Mania gemeinsam mit den Fans besiegen würde.

- Kurt Angles Abschiedstour vor seinem letzten Match bei WrestleMania ging mit einem Match gegen Samoa Joe weiter - mit dem Angle bei der Liga TNA (Impact) einst eine vielgelobte Rivalität hatte. Angle schaffte es, Joe zu pinnen, indem er Joes Kokina Clutch auskonterte und ihn auf die Matte drückte. Auch Angles WrestleMania-Gegner Baron Corbin feierte einen Sieg über Apollo Crews.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Beat The Clock Challenge: Ronda Rousey besiegt Sarah Logan
Beat The Clock Challenge: Charlotte Flair vs. Ruby Riott - Unentschieden
Beat The Clock Challenge: Becky Lynch besiegt Liv Morgan schneller als Rousey Logan und gewinnt
Two On One Handicap Match: Finn Balor besiegt Bobby Lashley & Jinder Mahal
Non Title Match: Aleister Black & Ricochet besiegen The Revival (Dash Wilder & Scott Dawson)
Sasha Banks besiegt Natalya durch Disqualifikation
Baron Corbin besiegt Apollo Crews
Non Title Match: Kurt Angle besiegt Samoa Joe
Last Man Standing Match: Drew McIntyre besiegt Dean Ambrose

Nächste Artikel
previous article imagenext article image