Lesedauer: 8 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei WWE Clash of Champions stehen Seth Rollins und Braun Strowman vor der Zerreißprobe. SPORT1 gibt den Überblick über die Matches und wagt Tipps.

Gleich zwei Wrestling-Stars haben ein Heimspiel in der Queen City, Roman Reigns trifft auf seinen "Attentäter" - und im Hauptkampf geht es nicht nur um den Titel, sondern auch darum, wer sich der bei WWE wie eine Bombe eingeschlagenen Horrorfigur "The Fiend" stellen muss.

Im Hauptkampf von WWE Clash of Champions setzt Seth Rollins seinen Universal Title gegen Braun Strowman aufs Spiel, den Mann, mit dem er auch als Tag-Team-Champion bei der Montagsshow RAW regiert. Das ungleiche Duo ist doppelt im Einsatz, es muss die gemeinsam gehaltenen Gürtel gegen Dolph Ziggler und Robert Roode verteidigen. Der Sieger des Universal-Title-Duells bekommt es im Oktober bei Hell in a Cell mit dem Fiend zu tun, dem unheimlichen neuen Alter Ego von Bray Wyatt.

Eine spezielle Konstellation gibt es auch in den beiden Damentitelmatches, in denen die "Four Horsewomen" aufeinandertreffen, die bei WWE in den vergangenen Jahren die "Women's Revolution" geprägt haben: RAW-"Championess" Becky Lynch trifft auf Sasha Banks, deren Partnerin Bayley verteidigt ihren SmackDown-Titel gegen Lokalmatadorin Charlotte Flair. 

Anzeige

SPORT1 gibt den Überblick über die Matches, erklärt, wie die Show zu verfolgen ist - und wagt Tipps.

WWE Cruiserweight Title Match: Drew Gulak (c) vs. Humberto Carrillo vs. Lince Dorado

Zwei Luchadores, die durch High-Flying Moves bestechen, gegen den Champ, dessen Stärke eher der technische Aspekt des Wrestlings ist.

Durch die konstanten Spannungen zwischen Dorado und Carrillo ist davon auszugehen, dass sie sich gegenseitig behindern werden und Drew Gulak dadurch weiter den Titel behält.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

WWE Women's Tag Team Title Match: Alexa Bliss & Nikki Cross (c) vs. Mandy Rose & Sonja Deville

Nachdem der Titelrun der IIconics zur Farce verkam, stehen Alexa und Nikki deutlich öfter im Rampenlicht. Mit Fire and Desire steht ihnen jetzt das am längsten gemeinsam aktive Frauen-Tag-Team von WWE im Weg.

Nachdem Alexa Bliss & Nikki Cross derzeit eher als Publikumslieblinge agieren, ist das Match wohl dazu da, um sie in ihrer neuen Rolle zu stärken.

WWE SmackDown Tag Team Title Match: The New Day (Big E & Xavier Woods) (c) vs. The Revival

Dieses Match ist ein komplettes Beiwerk der Fehde zwischen Randy Orton und Kofi Kingston. War es nach dem Summer Slam noch ein integraler Bestandteil, so verkam es in den letzten Wochen zu einer kleinen Fußnote.

Dennoch ist davon auszugehen, dass das Match stark wird und Big E & Xavier Woods weiterhin Titelträger bleiben.

WWE United States Title Match: AJ Styles (c) vs. Cedric Alexander

Nach seiner Fehde gegen Ricochet darf AJ gleich gegen einen weiteren aufstrebenden Top-Athleten ran. Fans von spektakulärem Wrestling können sich freuen. Wenn die beiden keine Einschränkungen auferlegt bekommen, sind sie in der Lage, das beste Match des Abends hinzulegen. Der Titel dürfte bei AJ Styles bleiben.

WWE Intercontinental Title Match: Shinsuke Nakamura (c) vs. The Miz

Durch die Paarung mit Sami Zayn scheint man wieder mehr Fokus auf Nakamura zu legen. So gut sein Run bei NXT war, umso tiefer war zuvor sein Fall im Main Roster.

In der Fehde mit Miz hat Zayn als sein Mundstück sehr gut funktioniert. Auch wenn Sami in der Rolle unterbesetzt ist, ist es für Shinsuke Nakamura ein Schritt in die richtige Richtung. Ein Schritt, der ihn auch zur Titelverteidigung führen wird.

No Disqualification Match: Roman Reigns vs. Erick Rowan

Der Spannungsbogen der Fehde wurde anfangs richtig aufgebaut. Mit der Zeit hat man allerdings komplett die Spur verloren und ist orientierungslos dahingedriftet.

Nun soll Rowan der Böse sein? Das Match wird klar an Roman Reigns gehen. Die Frage ist, ob Daniel Bryan und Rowan lediglich vorgaben, verfeindet zu sein und dies alles noch zum Aufbau des Matches Reigns vs. Bryan gehört, das letztlich deutlich mehr verspricht.

WWE SmackDown Women's Title Match: Bayley (c) vs. Charlotte Flair

Die Verflechtung zwischen dem RAW und SmackDown Women's Title Match war im Aufbau gelungen. Bayleys Charakter hat durch ihre neuerliche und dunklere Fusion mit Sasha Banks eine dringend notwendige Entwicklung genommen.

Auch wenn wir die Paarung erst bei Money in the Bank gesehen haben, wirkt sie unter den neuen Vorzeichen frisch. Bayley wird ihren Titel - um ihre Rolle als Heel zu untermauern - mit unlauteren Mitteln verteidigen.

WWE RAW Women's Title Match: Becky Lynch (c) vs. Sasha Banks

Das lang ersehnte Comeback des "Boss" enttäuschte nicht. Banks' neue Persönlichkeit hat eine in letzter Zeit stagnierende Frauen-Division vermisst. Ein Match mit Main-Event-Charakter, das an Storytelling sicherlich die Nummer Eins des Abends wird.

Beide Frauen kennen sich sehr gut und werden ein starkes Match auf die Matte bringen. Die Darstellung von Sasha Banks und die Gerüchte eines bevorstehenden - Lynch zu SmackDown verfrachtenden - Drafts verleiten dazu, auf einen Titelwechsel zu tippen.   

WWE Title Match: Kofi Kingston (c) vs. Randy Orton

Eine Fehde, die für beide Kontrahenten genau das ist, was sie brauchen. Orton ist wieder motiviert und erinnert mit seiner Aggressivität an alte Legacy-Zeiten.

Kofi steckt nach fast sechs Monaten als WWE-Champion endlich in einer Fehde, die auch wichtig erscheint. Der Titel wird bei Kofi Kingston bleiben, ob nun durch einen Sieg oder eine DQ-Niederlage. Bei Hell in a Cell wird die Fehde dann wohl ihren Schlusspunkt finden.

WWE RAW Tag Team Titles Match: Seth Rollins & Braun Strowman (c) vs. Dolph Ziggler & Robert Roode

Zwei Teams, an die man vor einem Monat noch gar nicht gedacht hat, treten am Sonntag um die Titel an. Dabei scheint es jedoch primär darum zu gehen, die Differenzen der beiden Universal-Titel-Kontrahenten aufzubauen.

Als Nebenprodukt erhalten zwei sehr gute Wrestler einen Push als Tag Team und dürfen auch gleich die Titel ihr Eigen nennen. Sieger: Dolph Ziggler & Robert Roode.

WWE Universal Title Match: Seth Rollins (c) vs. Braun Strowman

Nachdem, wie anzunehmen ist, die beiden die Tag Team Titles abgeben müssen, wird das Match deutlich mehr Intensität an den Tag legen. Man kann zwar weder mit großer Emotionalität noch mit 5-Sterne-Qualität rechnen, dennoch werden uns spektakuläre Spots, Spannung und Seth Rollins weiterhin als Champion geboten.

Das größte Fragezeichen der Paarung ist die angedeutete Involvierung des "Fiends" Bray Wyatt. Mit einem Auftritt ist in jedem Fall zu rechnen, die spannende Frage ist: Wird er erst nach dem Kampf auf den Sieger losgehen oder wird er schon während des Matches eine entscheidende Rolle spielen?

Spannend zu beobachten wird auch sein, wo für Strowman nach der zu erwartenden Fortsetzung seiner verlorenen Titelmatches die Story-Reise hingehen wird.

Die Matches bei WWE Clash of Champions 2019:

WWE Universal Title Match: Seth Rollins (c) vs. Braun Strowman
WWE RAW Tag Team Title Match: Seth Rollins & Braun Strowman (c) vs. Dolph Ziggler & Robert Roode
WWE Title Match: Kofi Kingston (c) vs. Randy Orton
WWE RAW Women's Title Match: Becky Lynch (c) vs. Sasha Banks
WWE SmackDown Women's Title Match: Bayley (c) vs. Charlotte Flair
WWE Intercontinental Title Match: Shinsuke Nakamura (c) vs. The Miz
WWE United States Title Match: AJ Styles (c) vs. Cedric Alexander
WWE SmackDown Tag Team Title Match: The New Day (Big E & Xavier Woods) (c) vs. The Revival
WWE Women's Tag Team Title Match: Alexa Bliss & Nikki Cross (c) vs. Mandy Rose & Sonya Deville
WWE Cruiserweight Title Match: Drew Gulak (c) vs. Humberto Carrillo vs. Lince Dorado
No Disqualification Match: Roman Reigns vs. Rowan

Datum, Uhrzeit, TV, Livestream:

Clash of Champions steigt in der Sonntagnacht vom 15. auf den 16. September ab 1 Uhr (Kickoff-Show ab 0 Uhr).

TV: Sky Select
Livestream: WWE Network

Nächste Artikel
previous article imagenext article image