Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Matt Riddle erringt bei WWE NXT ein Titelmatch gegen Adam Cole - das AEW den Start im "Wednesday Night War" erschweren soll. Die TV-Quote sinkt leicht.

Der WWE-Drittkader NXT zieht mit einem Kracher-Duell in den "Wednesday Night War" mit der neuen Konkurrenzliga AEW.

Bei der zweiten, im US-Fernsehen ausgestrahlten TV-Show von NXT räumte Ausnahmetalent Matt Riddle seinen Erzrivalen Killian Dain aus dem Weg und fordert kommende Woche Champion Adam Cole heraus. WWE hält dem Start von AEW Dynamite, das am kommenden Mittwoch Premiere feiern wird, also das wohl größte Match entgegen, das derzeit im NXT-Kader steckt.

Generell wirkte die zweite NXT-Show auf dem USA Network wie eine Übergangsshow vor dem für WWE wichtigen direkten Duell mit AEW: Für besagte Episode sind auch schon zwei weitere Titelmatches angesetzt: Damenchampion Shayna Baszler trifft auf Candice LeRae, die Tag-Team-Champions Bobby Fish und Kyle O'Reilly auf die aus ihren Auftritten bei RAW bekannten Street Profits. WWE kündigte zudem an, dass es kommende Woche weniger Werbung als üblich geben soll - auch das ein offensichtlicher Schachzug, um AEW Zuseher abzuluchsen.

Anzeige

Die starke TV-Quote der Premierenshow konnte NXT in der zweiten Woche nicht ganz halten: Statt 1,179 sahen diesmal 1,006 Millionen Fans zu. Dass die Million wieder geknackt wurde, ist eine gute Nachricht, schlecht allerdings ist, dass es einen 26-Prozent-Einbruch in der "werberelevanten Zielgruppe" der Zuschauer zwischen 18 und 49 Jahren gab.

Matt Riddle teilt gegen Killian Dain und Adam Cole aus

Champion Cole, Anführer der Undisputed Era, begeisterte die Fans zuletzt mit seiner herausragenden Matchserie gegen Ex-Titelträger Johnny Gargano. Der frühere UFC-Kämpfer Matt Riddle ist in der Lage, Cole ein mindestens ebenso denkwürdiges Duell zu liefern: Wer Riddle noch nicht oder nur von seinen frechen Social-Media-Attacken auf Bill Goldberg und Brock Lesnar kennt, darf sich den Kampfsport-Spezialisten und Top-Techniker als eine Mischung aus Kurt Angle und Rob Van Dam vorstellen.

Riddle gewann am Ende der ersten Show-Stunde den vergangene Woche von der deutschsprachigen Gruppierung Imperium gesprengten Street Fight gegen Dain, obwohl ihn ein spektakulärer Crossbody des Superschwergewichts durch eine Wand schon schachmatt gesetzt haben zu schien.

Als sich das Geschehen jedoch in den Ring zurückverlagerte, gewann Riddle die Oberhand, als er einen von Dain ins Spiel gebrachten Stuhl gegen ihn wendete und nach einer Schlagserie den Fujiwara Armbar ansetzte. Dain gab auf - und auch Cole bekam den Griff noch zu spüren, als er nach dem Kampf Trash-Talk gegen Riddle betreiben wollte.

Die weiteren Highlights:

- Im ersten Match des Abends traf das fulminant agile Superschwergewicht Keith Lee in einem Duell der beweglichen "Big Men" auf Dominik Dijakovic. Dijakovic hatte zuvor via Twitter angekündigt, dass dieses Match AEW-Star Kenny Omega zum verstummen bringen würde - der NXT mit dem Vorwurf provozierte, dort gebe es keine "wahren Stars". Sehenswert war das Match auf jeden Fall, Lee gewann es mit dem Limit Breaker.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nach über neunmonatiger Pause wegen eines Kreuzbandrisses feierte Dakota Kai ein emotionales Comeback und triumphierte in einem kurzen Match über Taynara Conti.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Ein weiteres Showcase-Match gewann die imposante Australierin Rhea Ripley gegen Kayden Carter. Ripley dürfte die nächste Herausforderin der Siegerin des Damentitelmatches zwischen Champion Baszler und LeRae kommende Woche werden.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Das transatlantische Duo aus Oney Lorcan und dem Briten Danny Burch (Karriere-Highlight: ihr Überraschungs-Hitmatch gegen die Undisputed Era bei TakeOver: Chicago 2018) brachte sich mit einem Sieg über Ever-Rise als Kandidat für ein kommendes Tag-Titelduell in Position.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Der frühere Impact-Star Cameron Grimes (Trevor Lee) feierte seinen zweiten Sieg im zweiten NXT-TV-Match: Raul Mendoza lieferte ihm zwar mehr Gegenwehr als Sean Maluta bei Grimes' Sekundensieg vergangene Woche, musste sich aber letztlich auch dem Leaping Double Stomp beugen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nachdem der vieldekorierte Japaner Kushida sich von Imperium vergangene Woche nicht einschüchtern ließ, trat er der Gruppierung im letzten Match des Abends gegenüber - mit dem aus dem Hauptkader bekannten Breezango als Partner. Imperium trat in der Besetzung Alexander Wolfe, Marcel Barthel und Fabian Aichner, also ohne Anführer WALTER an, Kushida sicherte seinem Team den Sieg, indem er Barthel mit einer Brücken-Variation schulterte. Seine Siegesfeier wurde von einem krachenden Big Boot des Österreichers WALTER gestoppt, der Imperium damit das letzte Wort verschaffte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE NXT am 25. September 2019:

Keith Lee besiegt Dominik Dijakovic
Dakota Kai besiegt Taynara Conti
NXT Title #1 Contendership Street Fight: Matt Riddle besiegt Killian Dain
Rhea Ripley besiegt Kayden Carter
Oney Lorcan & Danny Burch besiegen Ever-Rise
Cameron Grimes besiegt Raul Mendoza
Kushida & Breezango besiegen Imperium

Nächste Artikel
previous article imagenext article image