Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Thea Trinidad alias Zelina Vega verlor im Alter von 10 Jahren ihren Vater bei den Terror-Attacken am 11. September. Ihre WWE-Karriere ist eine Tributgeste.

Im Wrestling-Ring spielt sie die Böse.

Zelina Vega ist bei WWE die skrupellose Managerin des arroganten Schurken-Charakters Andrade - die dessen Gegner auch immer wieder selbst mit Attacken überrascht.

Die charismatische New Yorkerin ist in der Showkampf-Promotion integraler Teil einer Erfolgsgeschichte. Andrade hat in Vegas Geburtsstadt soeben seinen ersten Hauptkader-Titel gewonnen, durfte Rey Mysterio als US Champion entthronen.

Anzeige

Was nicht jeder WWE-Zuschauer weiß: Im wahren Leben hat Thea Megan Trinidad, wie Vega eigentlich heißt, eine tragische Vorgeschichte - die verknüpft ist mit dem großen Trauma ihres Heimatorts, den Terror-Attacken am 11. September 2001.

Vater Michael rief noch aus dem World Trade Center an

Trinidad, geboren am 27. Dezember 1990 im Stadtteil Queens, verlor im Alter von zehn Jahren ihren Vater Michael bei dem Flugzeug-Anschlag auf das World Trade Center. Dieser hatte dort als Telekommunikationsanalyst gearbeitet und kam beim Einsturz des Nordturms um Leben.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Trinidads Mutter und ihr Stiefvater bekamen noch einen Anruf von ihrem geschiedenen Ehemann, nachdem das von islamistischen Selbstmordattentätern entführte Flugzeug unter ihm eingeschlagen und er ausweglos gefangen war.

Unter der Schockwirkung der Ereignisse war Thea nicht in der Lage, letzte Worte mit ihrem Vater zu wechseln. "Ich habe mich nicht von ihm verabschiedet. Es hat lange gedauert, bis ich darüber hinweg war", erzählte sie 17 Jahre später, noch immer mit den Tränen kämpfend.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

The Rock und Rey Mysterio waren die Idole

Womöglich hätte Thea Trinidad ohne diesen Schicksalsschlag einen anderen Lebensweg eingeschlagen: Der zum Zeitpunkt seines Todes 33 Jahre alte Michael Trinidad war ein großer WWE-Fan (Lieblingsstar: Dwayne "The Rock" Johnson) und hatte auch die Tochter mit der Begeisterung angesteckt.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Ihr eigenes Idol war Rey Mysterio, der Mann, der nun Rivale ihres Schützlings Andrade ist.

Als Teenagerin fasste sie den Entschluss, selbst Wrestlerin zu werden - und betonte immer wieder, dass dieser Entschluss eine Tributgeste für den Vater war.

Im Februar 2010 feierte sie ihr Ring-Debüt, im Jahr darauf trat sie als Sarita bei TNA Wrestling die nationale Bühne. 2017 erfüllte sie sich ihren Lebenstraum und unterschrieb beim Marktführer WWE, wo sie ihre Nische als "Business-Partnerin" Andrades fand (und in Wrestler-Kollege Aleister Black aus den Niederlanden auch den Mann fürs Leben).

2017: Zelina Vega unterschreibt bei WWE

The Rock, das Idol ihres Vaters, traf sie bei WWE zwar nicht mehr an, begegnete ihm aber auf anderem Wege: Sie war eine Co-Darstellerin in dem von WWE produzierten Film "Fighting with my Family", in dem es um das turbulenten Leben von WWE-Kollegin Paige geht. Vega spielt darin AJ Lee, Paiges Gegnerin bei ihrem Hauptkader-Debüt.

Vegas Leben ist ebenso filmreif: "Es ist eine traurige Geschichte, aber ich arbeite hart daran, ihr eine positive Note zu geben", sagte sie 2018: "Es ist eine große Ehre hier zu sein und das Andenken an meinen Vater hochzuhalten.“

Was er wohl sagen würde, könnte er es noch miterleben? "Er würde sagen, dass ich genauso verrückt bin wie er."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image