Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Beim WWE-Event When Worlds Collide liefert die deutschsprachige Gruppierung Imperium ein Glanzstück gegen die Undisputed Era ab. Eine Verletzung trübt das Spektakel.

Es war der bisher größte Triumph der deutschsprachigen WWE-Gruppe Imperium - und dennoch hat er einen Beigeschmack.

Eine Nacht vor dem Royal Rumble veranstaltete die Wrestling-Liga das Event "When Worlds Collide" - ein Aufeinandertreffen zwischen Stars des England-Kaders NXT UK sowie des "original" NXT-Kaders.

Im Hauptkampf der Show trafen Imperium - bestehend aus den beiden Deutschen Alexander Wolfe und Marcel Barthel, dem NXT UK Champion WALTER aus Österreich und dem Südtiroler Fabian Aichner - auf die Undisputed Era rund um den charismatischen NXT Champion Adam Cole.

Anzeige

Wolfe wird aus Match genommen

Beide Gruppierungen lieferten sich einen äußerst sehenswerten, über 30 Minuten dauernden Fight um die Frage, wer das dominierende Team bei NXT ist.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dabei schied jedoch bereits nach wenigen Minuten Wolfe aus: Nach einer Doppel-Aktion landete er mit dem Kopf auf dem Ringboden, im Anschluss wurde er von zwei parallelen Kicks an Rücken und (ungeschützt am) Kopf getroffen.

Das anschließende Cover brach der Ringrichter ab, weil Wolfe spürbar ausgeknockt im Ring lag. Die medizinische Abteilung nahm den früheren NXT Tag Team Champion aus dem Match, Imperium musste zu dritt weitermachen.

WALTER beschert Imperium den Sieg

Wolfe hatte dabei aber offenbar Glück im Unglück: Hinterher twitterte er, dass es ihm nach dem Zwischenfall gut gehe und bedankte sich für die medizinische Versorgung. Der Knockout sei sein eigener Fehler gewesen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Durch die numerische Unterzahl wurde Imperium plötzlich von den Fans bejubelt. Die 2019 sehr dominante Era musste nach dem Titelverlust von Roderick Strong bei der letzten NXT-Folge letztlich den nächsten Rückschlag hinnehmen, WALTER pinnte Bobby Fish mit einer Powerbomb.

Der Wiener, bürgerlich Walter Hahn, hat sich mit zahlreichen Top-Matches auch in den USA einen Namen bei den Showkampf-Fans gemacht, nun folgte der nächste große Sieg.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

SPORT1 fasst die weiteren Higlights von WWE When Worlds Collide zusammen:

- Im Auftaktmatch bekam der Deutsch-Russe Ilja Dragunov die große Chance, es mit einem absoluten WWE-Topstar aufzunehmen: Dem ehemaligen Universal Champion Finn Balor.

Dragunov brachte in einem physisch geprägten Match einige starke Aktionen an, musste sich nach knapp 15 Minuten aber klar geschlagen geben, nachdem Balor den Coup de Grace gefolgt vom 1916 zeigte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Fatal Four Way Match zwischen zwei NXT-Wrestlern und zwei Mitgliedern von NXT UK musste Angel Garza seinen Cruiserweight-Gürtel verteidigen. Dies misslang jedoch, Jordan Devlin vom England-Kader sicherte sich das Gold nach dem Backdrop Driver gegen Isaiah "Swerve" Scott.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Die beiden NXT-Topstars Johnny Gargano und Tommaso Ciampa, die 2018/19 eine fantastische, mehr als ein Jahr dauernde Rivalität hatten, taten sich noch einmal zusammen und forderten als Tag Team #DIY Moustache Mountain (Tyler Bate und Trent Seven) heraus.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Beide Teams zeigten ein hochklassiges Match mit zahlreichen Pinfalls und spektakulären Aktionen. Den Sieg fuhr nach fast 30 Minuten DIY mit der Tag-Team-Aktion Meet in the Middle ein.

- Im zweiten Titelmatch des Abends verteidigte NXT Women's Champion Rhea Ripley ihren Gürtel erfolgreich gegen Toni Storm. Die Australierin siegte in einem kurzen Match via Riptide.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE When Worlds Collide:

Kickoff Show: Kay Lee Ray (NXT UK) besiegt Mia Yim (NXT)
Finn Balor (NXT) besiegt Ilja Dragunov (NXT UK)
NXT Cruiserweight Championship: Jordan Devlin (NXT UK) besiegt Angel Garza (c/NXT), Isaiah "Swerve" Scott (NXT) und Travis Banks (NXT UK) – TITELWECHSEL
#DIY (Jonny Gargano und Tommaso Ciampa/NXT) besiegen Moustache Mountain (Tyler Bate und Trent Seven/NXT UK)
NXT Women's Championship: Rhea Ripley (c/NXT) besiegt Toni Storm (NXT UK)
Imperium (WALTER, Alexander Wolfe, Marcel Barthel und Fabian Aichner/NXT UK) besiegen The Undisputed Era (Adam Cole, Rodrick Strong, Kyle O'Reilly und Bobby Fish)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image