Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei WWE scheint die gefeierte Rivalität zwischen Johnny Gargano und Tommaso Ciampa beendet zu sein. Befördert werden sie dennoch nicht - warum eigentlich?

Sie lieferten sich die qualitativ beste Fehde der vergangenen WWE-Jahre - nun ist sie mit einem Knalleffekt zu Ende gegangen.

Johnny Gargano und Tommaso Ciampa prägten die Entwicklungsliga NXT in den vergangenen beiden Jahren mit einer brandheißen Rivalität, die alles bot, was Wrestling bieten kann: enorm starke Matches, eine schlüssig und klug erzählte Geschichte, spektakuläre Wendungen und eine famose Entwicklung beider Charaktere.

Im Mai 2017 hatte sich Ciampa bei NXT TakeOver: Chicago gegen seinen Freund und Partner gewandt, mit dem er das beliebte Tag Team DIY gebildet hatte. Es folgten viele mitreißende Schlachten, in denen sich der "Psychopath Killer" Ciampa zum Top-Bösewicht von NXT entwickelte und dafür auch mit dem Gewinn des NXT-Titels belohnt wurde. Gargano und Ciampa ernteten jede Menge Fan- und Kritikerlob, ihre Fehde erinnerte in vielerlei Hinsicht an die viel gerühmte Rivalität zwischen Shawn Michaels und Chris Jericho 2008.

Anzeige

Bei der diese Woche auf dem WWE Network ausgestrahlten NXT-Ausgabe schlugen Gargano und Ciampa das nächste Kapitel auf: Sie scheinen sich nun wieder zu verbünden.

DIY bei WWE NXT offenbar wieder vereint

Gargano, der in den vergangenen Monaten selbst einen durch Frust motivierten Heel-Turn, einen Wandel zum Bösewicht vollzog, schloss diese Entwicklung in einem Steel Cage Match gegen den niederländischen Publikumsliebling Aleister Black ab.

Das Duell mit dem von Ciampa als Champion entthronten Black (durch einen damals noch als Versehen inszenierten Eingriff Garganos) endete damit, dass Ciampa Gargano zum Sieg verhalf: Er feuerte Black die Käfigtür ins Gesicht, betrat den Ring - und nach einigem Zögern zeigte Gargano zusammen mit ihm wieder die alten DIY-Teammanöver und pinnte Black. Beim nächsten TakeOver in der Nacht vor dem WWE Royal Rumble 2019 wird Black Ciampa noch einmal herausfordern.

Es sieht alles danach aus, als ob DIY als Heel-Team wieder vereint wären und noch eine Weile bei NXT bleiben, statt in einer der Hauptshows RAW oder SmackDown befördert zu werden.

Vorerst keine Beförderung für Gargano und Ciampa

Weder der 31 Jahre alte Gargano noch der zwei Jahre ältere Ciampa sind unter den NXT-Stars, deren Beförderung diese Woche beim von WWE-Boss Vince McMahon ausgerufenen "Neustart" bei RAW verkündet wurde.

Das dürfte damit zu tun haben, dass beide unter 100 Kilogramm wiegen und sich McMahon traditionell eher für körperlich imposantere Stars erwärmen kann - wie die von ihm herausgepickten Lars Sullivan, EC3 und Heavy Machinery.

Die NXT-Fans wird freuen, dass Gargano und Ciampa ihnen noch eine Weile erhalten bleiben. Ein Programm von der Qualität, dass die beiden dort geliefert haben, könnten die in eine Quotenkrise gerutschten Hauptshows dabei eigentlich auch sehr gut gebrauchen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image