Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Biker statt Totengräber: Für sein großes Match gegen AJ Styles am Wochenende bei WWE WrestleMania 36 wechselt der legendäre Undertaker sein Alter Ego.

Die Verwandlung des legendären Undertaker hatte sich angedeutet, nun ist sie vollzogen.

Bei der letzten Ausgabe der TV-Show WWE Monday Night RAW vor dem Jahreshöhepunkt WrestleMania 36 wandte sich die Wrestling-Legende an seinen Gegner AJ Styles - und sprach in neuer, alter Rolle zu ihm.

Der Taker sprach nicht als mystischer "Dead Man" zu Styles, sondern mit seinem Alter Ego als "American Bad Ass", als "Biker Taker", der lebensnäheren Rolle, die er zwischen 2000 und 2003 zuletzt verkörpert hatte.

Anzeige

Signale für die Rückverwandlung hatte Styles in der Fehde schon gesandt, indem er das 55 Jahre alte Ringdenkmal auf persönlicher Ebene als "Mark Calaway" angriff und dabei unter anderem seine Ehefrau Michelle McCool beleidigte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Taker antwortete in dem aufgezeichneten Showsegment nun selbst auf persönlicher Ebene: In seinem Biker-Outfit nannte er Styles bei seinem wirklichen Namen Allen Jones, verspottete das frühere Aushängeschild der Liga Impact Wrestling (TNA) dafür, dass er erst spät zu WWE kam, weil er sich wohl nicht an die großen Stars herangetraut hätte - und verhöhnte Styles auch mit dem Hinweis, dass es ihn wohl fuchsig machen würde, dass McCool seinerzeit bei WWE seine Spezialaktion Styles Clash gezeigt hatte.

Der Undertaker brachte in seiner Promo-Ansprache auch seinen früheren Standardspruch "Try me, I'll make you famous" unter, aber auch den seines anderen Charakters: Während er sprach, blendete WWE einen Grabstein mit Styles' Namen ein, worauf der Taker festhielt, er werde ihn in Frieden ruhen lassen ("rest in peace").

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Styles forderte den Undertaker bei WrestleMania zu einem "Boneyard Match" heraus, wobei unklar blieb, was genau das eigentlich für eine Kampfart sein soll.

WrestleMania findet in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ohne Zuschauer statt, die Show, die in der Nacht zum Sonntag und Montag an zwei Abenden ausgestrahlt wird, wurde diesmal vorab aufgezeichnet.

Die weiteren Highlights:

- In der ersten Stunde der Sendung wiederholte WWE den Main Event von WrestleMania 35 im vergangenen Jahr, in dem Becky Lynch Ronda Rousey und Charlotte Flair besiegte. Damenchampion Lynch wandte sich anschließend an ihre Herausforderin Shayna Baszler, eine MMA-Weggefährtin und Freundin Rouseys. Baszler attackierte Lynch dann hinterrücks und nahm sie in ihren Aufgabegriff Kirifuda Clutch.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch das Match zwischen Flair und NXT-Damenchampion Rhea Ripley wurde mit einer Attacke von Flair auf Ripley angeheizt:

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Im einzigen längeren Match des Abends sollten Kevin Owens und die Street Profits auf ihre jeweiligen Rivalen Seth Rollins sowie Andrade und Angel Garza treffen. Es bestätigten sich jedoch die Berichte, dass Andrade WrestleMania wegen einer Rippenverletzung verpasst hat, seine Managerin Zelina Vega präsentierte NXT-Talent Austin Theory als Ersatz. Owens pinnte Garza mit dem Stunner.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach dem Match attackierte Rollins Owens hinterrücks mit dem Stomp und verzog sich, Owens schickte ihm nach einer Werbepause dann noch eine längere Ansprache hinterher und garantierte ihm, dass er am Wochenende seinen ersten großen WrestleMania-Moment auf Rollins' Kosten genießen werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Es folgten noch zwei weitere emotionale Promo-Segmente zum Hype der weiteren großen Matches: Rückkehrer Edge wandte sich an seinen alten Partner und jetzigen Rivalen Randy Orton ...

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

... Paul Heyman, Sprachrohr von WWE-Champion Brock Lesnar, an dessen Herausforderer Drew McIntyre. Nachdem Lesnars Sieg über Rey Mysterio bei den Survivor Series 2019 wiederholt wurde, gelobte Heyman, dass es Royal-Rumble-Sieger McIntyre ebenso ergehen würde. McIntyre hätte eine schöne Story zu erzählen, er wäre der "richtige Mann mit dem richtigen Look zur richtigen Zeit am richtigen Ort", es werde ihm jedoch wie allen anderen ergehen, die Lesnar herausgefordert hätten: Er werde als "Brock's Bitch" in Erinnerung bleiben.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 30. März 2020:

Aleister Black besiegt Jason Cage
Kevin Owens & The Street Profits besiegen Seth Rollins, Angel Garza & Austin Theory
Asuka besiegt Kayden Carter

Nächste Artikel
previous article imagenext article image