Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die "Legend's Night" bei WWE Monday Night RAW mit Hulk Hogan und Co. bekommt ein passendes Finale: Bill Goldberg fordert Champion Drew McIntyre heraus.

Mit Auftritten von Hulk Hogan, Ric Flair und vielen anderen wurde die erste Ausgabe der WWE-Show Monday Night RAW 2021 zur "Legend's Night" ausgerufen.

Das nostalgische Spektakel endete dann auf passende Weise: Die noch immer aktive Legende Bill Goldberg krönte die Show mit ihrem ersten Ringauftritt seit dem verlorenen WrestleMania-Match gegen Braun Strowman im vergangenen April - und forderte WWE-Champion Drew McIntyre für den Royal Rumble heraus.

Die vorab angekündigten Auftritte der Legenden - strategisch platziert bei der ersten RAW-Ausgabe, die nicht in Konkurrenz zum Monday Night Game der NFL lief - sorgten für einen kräftigen Quotenschub: 2,13 Millionen Zuschauer schalteten in den USA ein, das beste Rating seit März 2020, mit einem starken Wert auch in der Kernzielgruppe der 18- bis 49-Jährigen (0,68).

Anzeige

Die guten Zuschauerzahlen, gerade auch bei den jüngeren Fans, sind seit Jahren ein Muster bei Shows mit Auftritten der Altstars.

Bill Goldberg will Drew McIntyre beim Royal Rumble 2021

McIntyre hatte im letzten Match des Abends seinen Titel erfolgreich gegen Keith Lee verteidigt, in einem rund 20 Minuten langen und sehenswerten Fight, der deutlicher als alle bisherigen Hauptkader-Auftritte von ihm machte, warum Lee als kommender Topstar gilt.

Schwergewicht Lee verblüffte am Ende unter anderem mit einer spektakulären Variation der Flugaktion Spanish Fly, die aber nicht zum Sieg führte, kurz darauf konterte McIntyre - der vor dem Match in einem Backstage-Segment von Hulk Hogan motiviert worden war - einen Ansatz zu Lees Spirit Bomb mit dem Claymore Kick aus und sicherte sich damit den Sieg.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Nach dem Match waren die anwesenden Legenden auf der Einmarschrampe versammelt und applaudierten, der vermeintliche Schlussmoment bekam aber noch eine Wendung: Die Musik von Goldberg ertönte und der inzwischen 54-Jährige wandte sich an McIntyre: Ihm gefalle, was für ein Komplettpaket der Schotte sei, aber eine Sache fehle da in seiner Bilanz.

McIntyre halte sich wahrscheinlich für größer und besser als alle Stars von einst, er könne das beim Rumble gegen ihn unter Beweis stellen. McIntyre schien die Herausforderung nicht ganz ernst zu nehmen: Er erklärte, dass ein Match gegen Goldberg wie ein Kampf gegen seinen Papa wäre.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Goldberg schien zunächst herzlich mit McIntyre über diesen Witz zu lassen - beschloss die Show dann aber damit, dass er den fast 20 Jahre jüngeren Champ umschubste. Es sieht alles danach aus, als ob das erste der beiden vertraglich vereinbarten Goldberg-Matches für 2021 fix ist.

Wie der Wrestling Observer inzwischen berichtet, ist die Ansetzung eine kurzfristige: Die Entscheidung, Goldberg gegen McIntyre zu positionieren, sei hinter den WWE-Kulissen erst am Samstag gefallen. Zuvor hatte sich auch durch diverse Interview-Äußerungen angedeutet, dass WWE das im vergangenen Jahr geplatzte WrestleMania-Match zwischen Goldberg und Roman Reigns bald nachholen wollte - diese Idee ist nun aber offensichtlich erstmal auf einen späteren Zeitpunkt vertagt.

Die weiteren Highlights der "Legend's Night":

- Nach einer kurzen Auftaktpromo von Hulk Hogan ("Whatcha gonna do when Legend's Night runs wild on you?") ...

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

... eröffneten The Miz und John Morrison die eigentliche Show. Miz erfreute sich daran, dass ihm vergangene Woche der Money-in-the-Bank-Koffer wieder zuerkannt wurde, stritt sich aber mit seinen Gästen bei "Miz TV": Xavier Woods und Kofi Kingston von The New Day.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dies war der Anlass für die erste nostalgische Intervention: Teddy Long, der langjährige General Manager von SmackDown, verkündete, dass dieser Streit nur eine Lösung haben könne: Miz und Morrison sollten im Ring antreten gegen - den Undertaker! Nachdem Long dann aber vom WWE-Offiziellen Adam Pearce informiert wurde, dass der im Ruhestand sei, setzte Long stattdessen Miz & Morrison gegen New Day an. Letztere strichen den Sieg ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Zu einem Match mit Partnerin Asuka gegen Lacey Evans und Peyton Royce brachte Charlotte Flair aus gegebenem Anlass Papa Ric mit - was nach hinten losging: Beim Versuch, seinem Image als "Dirtiest Player in the Game" gerecht zu werden, brachte der 71-Jährige, von Flirts mit Lacey verwirrt, versehentlich die eigene Tochter anstelle von Kontrahentin Royce ins Stolpern und sorgte dafür, dass Royce Charlotte zum Sieg einrollte. Während Evans sich mit einem Kuss für Rics ungewollte Hilfe bedankte, schickte die wütende Charlotte den Papa vom Ring weg und forderte ihn auf, sich künftig aus ihren Angelegenheiten rauszuhalten.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- US-Champion Bobby Lashley kassierte eine kontroverse Niederlage in einem Non Title Match gegen Riddle. Riddle hatte eigentlich im Hurt Lock aufgegeben, was der Rinrichter aber übersehen hatte. Lashley löste den Griff und handelte sich einen Einroller ein, der ein Titelmatch gegen Riddle münden dürfte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Später sollten auch Lashleys Hurt-Business-Kollegen Cedric Alexander und Shelton Benjamin eine Niederlage gegen die Lucha House Party einstecken. Gran Metalik und Lince Dorado - die zuvor eine kleine Tanzeinlage mit Ex-Damenchampion Melina hinlegten - positionierten sich damit als potenzielle Herausforderer um die von Alexander und Benjamin gehaltenen Tag-Team-Titel.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nach dem Cliffhanger um die mit "Benzin" übergossene Alexa Bliss vergangene Woche tauchte Randy Orton bei RAW auf und erklärte, dass er Bliss nicht in Brand gesteckt hätte und sein Mitgefühl bereue - als Ausgleich nahm er sich vor, bei der "Legend's Night" Unruhe zu stiften: Nach vergeblichen Versuchen, die Ex-Champions Big Show und Mark Henry bei Backstage-Begegnungen zu provozieren, beleidigte Orton einmal mehr seinen Ex-Mentor Flair und begegnete im Ring schließlich einem weiteren alten Bekannten: Er besiegte den früheren Rivalen Jeff Hardy mit dem RKO.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Frauenheld Angel Garza, der sich in einem online übertragenen "Match" an Neujahr den immer auf dem Spiel stehenden 24/7 Title von R-Truth gesichert hatte, prahlte damit vor diversen weiblichen und männlichen Legenden, denen er hinter den Kulissen begegnete - Alicia Fox, Mickie James, Tatanka, Sgt. Slaughter, Torrie Wilson. Garza traf schließlich aber einen Altstar, dem er weniger gern begegnete: den unheimlichen Boogeyman. Garzas Panikattacke gab R-Truth die Gelegenheit, sich seinen Titel mal wieder zurückzuholen. Torrie und Nikki Cross feierten mit Truth, während der frühere WCW-Champion Ron Simmons noch seinen ewigen Running Gag anbrachte: den Ausruf "Damn!"

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 4. Januar 2021:

The New Day besiegen John Morrison & The Miz
AJ Styles besiegt Elias
Non Title Match: Lacey Evans & Peyton Royce besiegen Asuka & Charlotte Flair
Non Title Match: Riddle besiegt Bobby Lashley
Dana Brooke besiegt Shayna Baszler
Randy Orton besiegt Jeff Hardy
Non Title Match: Lucha House Party besiegen The Hurt Business
WWE Championship: Drew McIntyre (c) besiegt Keith Lee

Nächste Artikel
previous article imagenext article image