Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Arjen Robben lässt die Fortsetzung seiner Karriere weiter offen. Das DEB-Team will gegen Frankreich den 3. Sieg bei der WM einfahren. Der Sport-Tag.

Mit einer emotionalen Pressekonferenz verabschieden sich Arjen Robben und Rafinha beim FC Bayern. Während der Brasilianer in Tränen ausbricht, lässt der Niederländer die Fortsetzung seiner Karriere weiter offen.

Die Formel 1 kehrt 2020 nach 35 Jahren wieder zurück nach Zandvoort, Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gibt ihren Kader für die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen bekannt.

Am Abend spielt das DEB-Team bei der Eishockey-WM gegen Frankreich und hofft dabei auf den dritten Sieg im dritten Spiel. Mit dabei könnten dann auch Stefan Loibl (Straubing Tigers) und Marc Michaelis (Minnesota State University) sein, die von Toni Söderholm nachgemeldet wurden.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Söderholm meldet zwei Stürmer nach

Das DEB-Team erhält bei der Eishockey-WM in der Slowakei weitere Unterstützung. Nach Goalie Philipp Grubauer wurden auch die beiden Stürmer Stefan Loibl (Straubing Tigers) und Marc Michaelis (Minnesota State University) von Bundestrainer Toni Söderholm nachgemeldet. Beide könnten bereits im dritten Gruppenspiel am Abend gegen Frankreich zur Verfügung stehen. (Zum Bericht)

- Deutschland nominiert Hopp und Schindler für Team-WM

Wie bereits in den vergangenen beiden Jahren bilden Max Hopp und Martin Schindler auch 2019 wieder das deutsche Team beim World Cup of Darts. Das teilte der Weltverband PDC am Dienstag mit. Insgesamt kämpfen bei der neunten Austragung der inoffiziellen Team-Weltmeisterschaft 32 Nationen um den Titel. (Zum Bericht)

- Formel 1 kehrt nach Zandvoort zurück

Nach 35 Jahren kehrt die Formel 1 in der kommenden Saison wieder ins niederländische Zandvoort zurück. Das gaben die Führung der Motorsport-Königsklasse und der Betreiber der Rennstrecke in Zandvoort am Dienstag bekannt. Da der Kurs allerdings etwas in die Jahre gekommen ist, werde "die Rennstrecke und die Infrastruktur in einigen Bereichen bis zum Rennen im kommenden Jahr modernisiert", sagte der ehemalige Formel-1-Pilot und Zandvoort-Renndirektor Jan Lammers. (Zum Bericht)

- Schulz vor Wechsel zum BVB

Borussia Dortmund steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des ersten Neuzugangs für die kommende Saison. Wie die Bild berichtet, wechselt Nationalspieler Nico Schulz von der TSG Hoffenheim zum BVB und unterschreibt dort einen Vierjahresvertrag. Dem Bericht zufolge soll die Ablösesumme für den Linksverteidiger bei 25 Millionen Euro liegen. (Zum Bericht)

- Voss-Tecklenburg beruft WM-Kader

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat den Kader für die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen (7. Juni bis 7. Juli) bekannt gegeben. Dabei nominierte die 51-Jährige gleich 15 WM-Debütantinnen. "Es waren verschiedene Komponenten, die am Ende für die Auswahl den Ausschlag gegeben haben. Beispielsweise haben Positionsflexibilität und Charaktereigenschaften eine Rolle gespielt - aber auch, welche Spielerinnen gut zusammenpassen", begründete sie ihre Entscheidungen. (Zum Bericht)

- Rafinha weint - Robben lässt Zukunft offen

Am Wochenende gehen die Bundesliga-Karrieren von Robben und Rafinha im Trikot des FC Bayern zu Ende. Während der Brasilianer auf ihrer Abschieds-Pressekonferenz in Tränen ausbrach, ließ der Niederländer seine Zukunft weiter offen. Es ist nicht einfach, eine Entscheidung zu treffen. Das ganze Paket muss stimmen, nicht nur fußballerisch, auch für die Familie. Vielleicht überlege ich schon zu lange. Ganz aufzuhören ist auch eine Option - aber ob es so kommt? Ich weiß nicht", sagte er. (Zum Bericht)

- U17-Frauen stürmen ins Finale

Die deutschen U17-Fußballerinnen haben zum vierten Mal in Folge das EM-Finale erreicht. Im Halbfinale setzte sich die Auswahl von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg gegen Portugal mit 2:0 (1:0) durch. Für die Tore im bulgarischen Dobritsch sorgten Sophie Weidauer (25.) und Carlotta Wamser (50.). Im Endspiel trifft das Team entweder auf Titelverteidiger Spanien oder die Niederlande. (Zum Bericht)

- Schommers verlässt den Club

Boris Schommers wird den bereits abgestiegenen 1. FC Nürnberg am Saisonende verlassen. Der 40-Jährige hatte den Club im Februar interimsmäßig als Nachfolger des entlassenen Michael Köllner übernommen, konnte den neunten Abstieg des fränkischen Traditionsvereins aber nicht verhindern. Den neuen Club-Coach will Sportvorstand Robert Palikuca noch in dieser Woche präsentieren. (Zum Bericht)

- Zverevs Krise weitet sich aus

Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev hat die Generalprobe für die French Open gründlich verpatzt. Der 22-Jährige verlor beim ATP-Masters in Rom sein Auftaktmatch in Runde zwei gegen den italienischen Lokalmatador Matteo Berrettini 5:7, 5:7. Damit setzt sich Zverevs Talfahrt der letzten Wochen fort. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Eishockey-WM: Alpen-Duell in Gruppe B

In der Slowakei kommt es bei der Eishockey-WM zum Duell der Alpenrepubliken. Die Schweiz trifft am Abend auf den Nachbarn aus Österreich (ab 20.15 Uhr im SPORT1-LIVETICKER). Während die Eidgenossen mit zwei Siegen aus den ersten beiden Partien gut ins Turnier gestartet sind, gingen die Österreicher in beiden Spielen als Verlierer vom Eis. 

- DKB HBL: Gummerbach kämpft gegen den Abstieg

Abstiegskampf in der Handball Bundesliga! Der VfL Gummersbach muss am 31. Spieltag der DKB HBL bei der TSV Hannover-Burgdorf antreten (ab 19 Uhr im SPORT1-LIVETICKER). Ein Sieg muss für den VfL her, um den Zwei-Punkte-Abstand zu den Abstiegsrängen zu halten.   

Das müssen Sie heute sehen

- Eishockey-WM LIVE: Deutschland gegen Frankreich

Bühne frei für das Eishockey-Highlight des Jahres live auf SPORT1. Vom 10. bis zum 26. Mai findet in der Slowakei die Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Die deutsche Mannschaft bestreitet ihr drittes Gruppenspiel gegen das Team aus Frankreich (ab 20.10 Uhr LIVE im TV und im YouTube-Stream). Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel kann das Team von Toni Söderholm die Tabellenführung in der Gruppe A übernehmen.

- Fußball LIVE: U19-Bundesliga VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

Showdown in der U19-Bundesliga und SPORT1 ist mittendrin: Die vier besten Nachwuchsteams aus den drei Staffeln West, Süd/Südwest und Nord/Nordost kämpfen um den Einzug ins Finale der deutschen Fußballmeisterschaft der A-Junioren. Neben der begehrten Trophäe winkt dem neuen Meister ein Startplatz in der UEFA Youth League. Titelverteidiger Hertha BSC ist nicht mehr dabei, dafür tritt Rekordchampion VfB Stuttgart am Dienstag gegen den Nachwuchs des VfL Wolfsburg an (ab 18.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

- Bundesliga aktuell LIVE

Bundesliga Aktuell präsentiert ab 23 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, dem internationalen Fußball sowie aus weiteren populären Sportarten. Das Magazin bietet Nachrichten, Interviews, Meinungen, Hintergründe und die heißesten Stories aus der Social-Media-Welt. 

Das Video-Schmankerl des Tages

Auch wenn es zunächst so aussieht: Aber das ist nicht Clark Kent. Hier probiert sich Infinite Tucker als Superman und hat dafür auch noch eine verrückte Begründung.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image