vergrößernverkleinern
F1 GP China Shanghai 2018 - Vettel und Hamilton
Sebastian Vettel (m.) hatte in Bahrain beide Mercedes hinter sich gelassen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel geht in der Formel 1 nach dem Sieg in Bahrain mit viel Selbstvertrauen in den China-GP. Lewis Hamilton und Mercedes stehen bereits unter Druck.

Für die Formel 1 geht es am Sonntag (ab 8.10 Uhr im LIVETICKER) nach Shanghai zum Großen Preis von China.

Nach dem überraschenden Sieg in Melbourne hat Sebastian Vettel am vergangenen Sonntag auch den Wüsten-Grand-Prix von Bahrain gewonnen.

Sein großer Widersacher Lewis Hamilton landete auf dem dritten Platz, nachdem er wegen einer Fünf-Plätze-Strafe für einen Getriebewechsel lediglich von Startplatz neun ins Rennen gegangen war. 

In Australien verpasste der Brite noch den Sieg wegen eines Rechenfehlers der Strategie-Software bei Mercedes während einer virtuellen Safety-Car-Phase. (Rennkalender mit allen Strecken)

In der Fahrerwertung liegt Vettel deshalb nach zwei Rennen bereits 17 Punkte vor Hamilton (DATENCENTER: Die Fahrerwertung).

Formel 1 China-GP: Ferrari in guter Form

Zwei Wochen nach dem gelungenen Auftakt in Australien präsentierte sich die Scuderia in Bahrain nicht nur im Training stark, sondern auch im Qualifying und im Rennen.

Diese Konstanz gilt es nun auf den Shanghai International Circuit zu übertragen. An diesen hat Vettel aber nicht die allerbesten Erinnerungen. Sein einziger Sieg datiert aus dem Jahr 2009, damals noch im Red Bull.

Im vergangenen Jahr gewann Hamilton vor Vettel und Red-Bull-Pilot Max Verstappen, der nach dem Ausfall in Bahrain auf Wiedergutmachung aus ist.

In den ersten Trainings lieferten sich die Rivalen ein enges Duell. Hamilton fuhr in 1:33,482 Minuten zwar für die Bestzeit im Mercedes, blieb aber nur rund eine Zehntelsekunde vor dem viertplatzierten Heppenheimer im Ferrari (+0,108 Sekunden). Räikkönen blieb im Ferrari als Zweiter des Freitagstrainings nur sieben Tausendstelsekunden hinter Hamilton.

Vettel holt Pole - Mercedes schwächelt

Am Samstag setzte die Scuderia dann ein Ausrufezeichen: Im Abschlusstraining tankte Vettel erst viel Selbstvertrauen, um dann im Qualifying nachzulegen und sich seine erste Pole Position in Schanghai zu sichern. Das gute Ferrari-Ergebnis rundete Team-Kollege-Räikkönen als Zweitschnellster ab.

Das Qualifying-Ergebnis von China trieb dagegen den favorisierten Mercedes-Piloten die Sorgenfalten auf die Stirn. "Ferrari-Form macht mir Sorgen!", so Mercedes-Teamboss Niki Lauda, nachdem Bottas und Hamilton nur auf den Rängen drei und vier landeten.

Die Silberpfeile stehen damit beim dritten Grand Prix der Formel-1-Saison 2018 bereits mächtig unter Druck. (Die Stimmen zum Qualifying)

Die Formel 1 2018 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen nur beim Free-TV-Sender RTL. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Exklusivübertragung aus der Formel 1 zurückgezogen.

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von allen Rennen. Im Laufe der Saison wird es von Seiten der Formel 1 auch den kostenpflichtigen Livestream "F1TV" geben.

Die Zeiten in Shanghai im Überblick:

Rennen (Sonntag, 8.10 Uhr): LIVETICKER auf SPORT1.de, im TV auf RTL

Nächste Artikel
previous article imagenext article image