Anzeige
Home>Darts>

Queens Darts Masters: Michael van Gerwen siegt im Kampf der Giganten gegen Gerwyn Price

Darts>

Queens Darts Masters: Michael van Gerwen siegt im Kampf der Giganten gegen Gerwyn Price

Anzeige
Anzeige

MvG triumphiert im Kampf der Giganten

MvG triumphiert im Kampf der Giganten

Bei den Queensland Darts Masters kommt es im Finale zum Duell zwischen Michael van Gerwen und Gerwyn Price. Der Waliser kann nicht an seine Gala aus dem Halbfinale anknüpfen.
James Wade bricht den Bann: Nach fünf Jahren schafft er bei einer WM wieder neun perfekte Darts. SPORT1 zeigt alle Neun-Darter der WM-Historie.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei den Queensland Darts Masters bezwingt Michael van Gerwen im Finale Gerwyn Price mit 8:5 und holt sich damit seinen 17. Titel auf der World Series.

Der Niederländer startete stark in das Spiel und zog schnell auf 4:1 davon. Zwar konnte die aktuelle Nummer eins der PDC Order of Merit mit einem Kraftakt das Duell mit 5:4 nochmal zu seinen Gunsten drehen, danach ging bei Price aber gar nichts mehr und MvG machte mit vier Legs in Folge den Sieg klar. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Der „Iceman“ wird im Anschluss vor allem mit seiner Checkout-Quote hadern. Zwar war sein Drei-Dart-Average von 89,17 Punkten auch ein gutes Stück von seiner Bestform entfernt, aber nur gut jeden dritten Dart auf das Doppel zu verwerten, war zu wenig.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dass es der Waliser besser kann, bewies er im Halbfinale gegen Gordon Mathers. Bei seinem 7:1-Triumph traf er bärenstarke sieben von neun Versuchen auf die Doppel und ließ seinem Kontrahenten nicht den Hauch einer Chance. Besonders beeindruckend: In den ersten vier Legs checkte er 80, 98, 131 und 125 aus.

Auch sein Drei-Dart-Average von 98,38 Punkten war eine ganze Klasse besser als im Finale. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

MvG mit perfekter Checkout-Quote im Halbfinale

Van Gerwen hingegen hatte im Halbfinale mit Joe Cullen eine härtete Nuss zu knacken. Mit 7:5 setzte er sich in einem spannenden Duell gegen den Engländer durch. Eine perfekte Checkout-Quote war dabei die Basis für den Triumph.

Insgesamt nahmen an dem Turnier 16 Spieler teil. Von der PDC gingen die Top-6 sowie zwei Wild-Card-Teilnehmer an den Start. Acht lokale Qualifikanten komplettierten das Feld.

Alle Spiele im Überblick:

Finale

  • Van Gerwen - Price 8:5

Halbfinale

  • Cullen - Van Gerwen 5:7
  • Mathers - Price 1:7

„Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1″ - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Viertelfinale

  • Van den Bergh - Cullen 4:6
  • Van Gerwen - Puha 6:1
  • Smith - Mathers 4:6
  • Whitlock - Price 3:6

1. Runde (Freitag)

  • Van den Bergh - Kokiri 6:2
  • Cullen - Marland 6:0
  • Clayton - Puha 2:6
  • Sherrock - Mathers 3:6
  • Wade - Whitlock 2:6
  • Van Gerwen - Marsh 6:5
  • Price - Heta 6:5
  • Smith - Comito 6:0






MEHR DAZU